Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K100 LTläuft beim beschleunigen nur noch auf 3 zylindern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • derfla schrieb:

    . . . und die Erfahrung zeigt, dass regelmäßig die Stecker und Kupplungen mit Kontaktspray oder Diesel geflutet und die Masseknoten sträftlich vernachlässigt werden...
    dann hoffen wir mal, dass bei den Masseknoten auch an die Batterie gedacht wird ...
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Roland-BA schrieb:

    derfla schrieb:

    . . . und die Erfahrung zeigt, dass regelmäßig die Stecker und Kupplungen mit Kontaktspray oder Diesel geflutet und die Masseknoten sträftlich vernachlässigt werden...
    dann hoffen wir mal, dass bei den Masseknoten auch an die Batterie gedacht wird ...
    dann hoffen wir auchl, das jeder bei dem (falschen) Begriff Batterie, den Akku meint ;)
  • da_Vinci schrieb:

    und und und...
    Und trotzdem ist eine Batterie eine Reihenschaltung von nicht wiederaufladbaren Primärzellen
    und ein Akku besteht aus wiederaufladbaren Sekundärzellen.
    Insofern hast Du Recht, wenn Du glaubst, dass die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. :trost:
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • In meiner Elektroausbildung war alles eine Batterie, egal ob wiederaufladbar oder nicht. Heute wurden Begriffe wie Primärzelle und Sekundärzelle erfunden....alles Quatsch solange man immer noch behauptet der Strom fließt von Plus nach Minus :banghead:
  • desperate250 schrieb:

    In meiner Elektroausbildung war alles eine Batterie, egal ob wiederaufladbar oder nicht. Heute wurden Begriffe wie Primärzelle und Sekundärzelle erfunden....alles Quatsch solange man immer noch behauptet der Strom fließt von Plus nach Minus :banghead:
    das ist vergleichbar mit einem Motor:
    ob Diesel oder Benziner, 2-oder 4 Takter, Einspritzung oder Vergaser - die Funktionsweise ist vollkommen egal*, Motor bleibt Motor :thumbsup:
    * (besonders während einer qualifizierten Ausbildung)
  • Würde auch zuerst alle Masseverbindungen prüfen.
    Wenn die K100 BJ 86 oder älter ist, wäre das Zündsteuergerät (zigarettenschachtelgroßes Gehäuse in der Nähe Steuerkopf) mit seinen Anschlüssen verdächtig, das bei erhöhtem Vibrationsaufkommem (eben so ab 4000 U/min) gerne Aussetzer produziert.
  • BMWschreck schrieb:

    Hallo,
    bin neu hier und plage mich seit 2 Jahren mit dem Problem, daß meine K 100 beim beschleunigen (meistens so bei 4000 RPM) anfängt nur noch auf 3 zylindern zu laufen. An der Kreuzug im Leerlauf läuft sie nach 30 sekunden nur noch auf 2 zylindern. mit gasgeben kriegt man dann die fehlenden zylinder zah wieder zum laufen. Wo soll ich anfangen, den Fehler zu suchen. Hatte vor Jahren schon mal Probleme mit der Elektrik (licht ging ab 4000 RPM aus, links blinker gesetzt und rechts geblinkt...) habe dies aber durch Austausch der Anlasserkohlen (fehlende Masse?) in den Griff bekommen
    Hallo, wie "jung" ist Deine K-leine denn? Die Vin wäre Hilfreich dafür Aber: Es wurde bereits mehrfach hier
    auf Kontaktpflege hin gewiesen :thumpup:

    Was da heißt:
    1.) Tank runter weil: unter dem Tank sind eine Menge Steckverbinder, die auseinander ziehen; reinigen und mit Kontaktspray einsprühen ALLE; wieder zusammenstecken.
    2.) Der zentrale Massepungt ist am Rahmen (unter dem Tank) mit einer 6mm Schraube (Kabelösen braune Kabel) zusammengeschraubt. Schraube raus Ösen reinigen
    Rahmen blank schmiergeln an der Stelle und alles wieder zusammen schrauben.
    3.) Zündkabel auf Brüche prüfen Möppi laufen lassen (Standgas) und mit Wassersprühnebel einsprühen (wurde hier schon geschrieben) mußte aber auch machen.
    4.) Zündkerzen Raus (Stecker sind sehr stramm drauf) brauchste ne Starke Spitzzange für.
    5.) Auch die Steckverbindungen seitlich rechts am Rahmen (Rahmendreieck) auseinander ziehen; reinigen und einsprühen (Kontaktspray)


    So da haste erst mal zu tun, wenn Du alles durch hast besteht die Hoffnung das Deine K-leine wieder ordentlich läuft :coolthumbup:

    Wenn nicht, wieder hier melden und weiter fragen.

    Mit lieben Gruß
    Klaus
    Ohne Motorrad kann man leben, aber mit macht es mehr Spaß :burnout:
  • Boxerteam schrieb:

    Wenn die K100 BJ 86 oder älter ist, wäre das Zündsteuergerät (zigarettenschachtelgroßes Gehäuse in der Nähe Steuerkopf) mit seinen Anschlüssen verdächtig,
    Das Zündsteuergerät sitzt bei allen 2 Ventilern bis zum letzten Baujahr unterm Tank hinterm Steuerkopf und nicht nur bis Baujahr 86 8o
    Nicht daß du mit deiner Aussage hier Verwirrung stiftest :D

    Sagt Walter von dr Oschdalb
  • AAWARI schrieb:

    Boxerteam schrieb:

    Wenn die K100 BJ 86 oder älter ist, wäre das Zündsteuergerät (zigarettenschachtelgroßes Gehäuse in der Nähe Steuerkopf) mit seinen Anschlüssen verdächtig,
    Das Zündsteuergerät sitzt bei allen 2 Ventilern bis zum letzten Baujahr unterm Tank hinterm Steuerkopf und nicht nur bis Baujahr 86 8o Nicht daß du mit deiner Aussage hier Verwirrung stiftest :D

    Sagt Walter von dr Oschdalb
    ICH fand da jetzt nichts verwirrend.
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • derfla schrieb:

    desperate250 schrieb:

    In meiner Elektroausbildung war alles eine Batterie, egal ob wiederaufladbar oder nicht. Heute wurden Begriffe wie Primärzelle und Sekundärzelle erfunden....alles Quatsch solange man immer noch behauptet der Strom fließt von Plus nach Minus :banghead:
    das ist vergleichbar mit einem Motor:ob Diesel oder Benziner, 2-oder 4 Takter, Einspritzung oder Vergaser - die Funktionsweise ist vollkommen egal*, Motor bleibt Motor :thumbsup:
    * (besonders während einer qualifizierten Ausbildung)
    Genauso war es: Alles war eine Batterie (das Wort kommt von "Aneinanderreihung gleichartiger Gegenstände") mit Untergruppe wie z.B. Akkumulator. Warum das geändert wurde weiß ich nicht, aber das macht nichts denn ich weiß auch nicht warum man Tip heute anders schreiben soll als früher. Der SInn entgeht mir.
  • derfla schrieb:

    Roland-BA schrieb:

    derfla schrieb:

    . . . und die Erfahrung zeigt, dass regelmäßig die Stecker und Kupplungen mit Kontaktspray oder Diesel geflutet und die Masseknoten sträftlich vernachlässigt werden...
    dann hoffen wir mal, dass bei den Masseknoten auch an die Batterie gedacht wird ...
    dann hoffen wir auchl, das jeder bei dem (falschen) Begriff Batterie, den Akku meint ;)
    Rerhobeink!

    Jeder weiß, was gemeint ist ...

    Immer dran denken:

    nicht versierter Schrauber - Schrauber - Schraubergott

    das gilt auch für:

    nicht versierter Elektriker - Elektriker - Elektrikergott

    Also einfach mal drüber nachdenken, wie man sein Schraubergott/Elektrikergott-Fachwissen für den Normalo verständlich rüberbringt.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roland-BA ()

  • Schau die Zündkerzen an und, wie von Höchst schon angeraten, die Spulen.
    Bei mir war 2 mal hintereinander die Zündkerze gebrochen (Keramikfuss) - warum auch immer.
    Aber eben der von dir beschriebene Effekt.
    Beim anderen Moped war es eine Spule.
    Alles andere kannst danach, wenns nicht hinhaut, auch noch prüfen.
    Gruss
    Franz
  • desperate250 schrieb:

    derfla schrieb:

    desperate250 schrieb:

    In meiner Elektroausbildung war alles eine Batterie, egal ob wiederaufladbar oder nicht. Heute wurden Begriffe wie Primärzelle und Sekundärzelle erfunden....alles Quatsch solange man immer noch behauptet der Strom fließt von Plus nach Minus :banghead:
    das ist vergleichbar mit einem Motor:ob Diesel oder Benziner, 2-oder 4 Takter, Einspritzung oder Vergaser - die Funktionsweise ist vollkommen egal*, Motor bleibt Motor :thumbsup: * (besonders während einer qualifizierten Ausbildung)
    Genauso war es: Alles war eine Batterie (das Wort kommt von "Aneinanderreihung gleichartiger Gegenstände") mit Untergruppe wie z.B. Akkumulator. Warum das geändert wurde weiß ich nicht, aber das macht nichts denn ich weiß auch nicht warum man Tip heute anders schreiben soll als früher. Der SInn entgeht mir.
    Wenn das hier so weitergeht, hole ich mir Bier und Chips und geißel mich mit einem Zollstock :trost:
    Gruß
    Torsten aus Aachen
  • Torsten K. schrieb:

    mit einem Zollstock
    (Holz-) Glieder-Massstab !!!
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • Notfalls auch "Klapp-Meter".
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!