Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K100 LTläuft beim beschleunigen nur noch auf 3 zylindern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hatte das Problem letztes Jahr da lief meine k1100 nur noch auf drei Zylinder der 4. setzte dann ab und zu ein, meist bei sehr hoher Drehzahl. Das Problem lag an einem defekten Zündkabel. Ich hab dann gleich alle 4 getauscht da die anderen drei auch nicht mehr vertrauensvoll aussahen.
  • Bei mir war es das Kabel vom Zündgerät - war locker bzw irgendwie nicht richtig eingesteckt ... Nicht mit dem Steuergerät verwechseln.
    Verfolge die Kabel der Zündspulen - dann kommst Du direkt da hin.
    Ach ja - falls es keiner bis jetzt erwähnt hat :
    Kontakt 61 ist das richtige Mittelchen für die Kontaktpflege
    Kontakt 60 für die schweren Fälle - dann evtl. mit 61 Nachreinigen :D
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Vulfric der Bärtige, oder einfach der Ritter von der Alb :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von madeunddielt ()

  • Also ich weis ja nich.... :whistling: meine läuft auch immer nur auf drei Töppen... aber ich bin ganz zufrieden damit! :thumbsup:

    Vorlage.....eingelocht! :coolesau:
    Es gibt alte Motorradfahrer und es gibt leichtsinnige Motorradfahrer.....aber es gibt keine alten leichtsinnigen Motorradfahrer!


    Und der Herr sprach und sagte:
    sodann sollst Du fahren die DREI, nicht mehr und nicht weniger! DREI allein soll die Nummer sein die Du fahrest und die Nummer die Du fahrest soll DREI und nur DREI sein, weder sollst Du fahren die Vier noch sollst Du fahren die Zwei, es sei denn, diese sind Teil der DREI. Die Fünf und die Sechs scheiden völlig aus. Wenn Du dann die DREI, welches ist die 3. Nummer von vorne, erreicht hast, drücke mit Kraft den Spassknopf.... und wer sich nicht dran hält, soll sehen, was er davon hat!
    (Monty Python, Die Ritter der Kokosnuss, leicht abgewandelt)
  • Der Hoechst wieder - schlauer als der Hersteller :rolling: :rolling:

    CRC Kontakt Chemie KONTAKT 60 70013-AA Kontaktreiniger 400ml


    • Löst hartnäckigen Schmutz und Oxidschichten
    • Übergangswiderstände werden reduziert
    • Kontaktreiniger plus Schutz
    CRC Kontakt Chemie KONTAKT 60 PLUS 73909-AA Kontaktreiniger 200ml


    • Schutz vor Feuchtigkeit und Korrosion
    • Reduziert Steckkräfte


    CRC Kontakt Chemie KONTAKT 61 70513-AA Gleit- und Schützöl 400ml


    • Löst Verschmutzungen
    • Schützt vor Korrosion
    • Verdrängt Feuchtigkeit



    Ja welches denn nun mein Herr ? Oder doch so wie ich geschrieben hatte ? :rolling: :rolling: :rolling:
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Vulfric der Bärtige, oder einfach der Ritter von der Alb :D
  • ganz einfach und seit vor deiner Zeit hier benutzt ^^ :

    Kontakt 60 plus hat die Eigenschaften von Kontakt 60 und zusätzlich
    • Schutz vor Feuchtigkeit und Korrosion
    • Reduziert Steckkräfte
    Kontakt 60 alleine ist BÖSE und hinterlässt aggressive Rückstände. Deshalb MUSST du das K 61 hinterher benutzen. K60plus ist eine einfache Lösung des Problems in einer Dose.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • madeunddielt schrieb:

    Bei mir war es das Kabel vom Zündgerät - war locker bzw irgendwie nicht richtig eingesteckt ... Nicht mit dem Steuergerät verwechseln.
    Verfolge die Kabel der Zündspulen - dann kommst Du direkt da hin.
    Ach ja - falls es keiner bis jetzt erwähnt hat :
    Kontakt 61 ist das richtige Mittelchen für die Kontaktpflege
    Kontakt 60 für die schweren Fälle - dann evtl. mit 61 Nachreinigen :D
    Ah - dann Zitiere ich mich mal selber :D :D :D

    Bei genauer Betrachtung der Beschreibung könnten wir uns auf unentschieden einigen denn die Fa. CRC empfiehlt zum Nachreinigen WL nicht Kontakt 61... Ansonsten passt das was wir geschrieben haben.
    Beim Mitbewerber von Conr.d stand beim einen halt explizit "hartnäckiger Schmutz" beim anderen nicht. Egal - Pflegt das mit 60 Plus - dann brauchts nur eine Dose und bis der Kontakt weggeätzt ist braucht es sicherlich gaaaanz lange ^^

    Hier ausführlich wer sich das genau raussuchen will :

    Kontakt 60 : Bewährtes Kontaktreinigungsöl, das selbst hartnäckigen Schmutz undOxidschichten löst. Stecker, Schalter oder Poti einsprühen, einwirkenlassen und angelösten Schmutz abwischen oder mit KONTAKT WL ausspülen.Übergangswiderstände werden reduziert, die Funktion wieder hergestellt.Bei regelmäßiger Anwendung ideal zur Vorbeugung von Störungen.

    Kontakt 60 Plus : Das oxidlösende Kontaktreinigungsmittel in Kombination mit einemhochwertigen Gleit- und Schutzöl sorgt für langanhaltenden,störungsfreien Betrieb elektrischer Geräte. Löst Schmutz und selbsthartnäckige Oxidschichten und beseitigt störende Kontaktwiderstände.Reduziert Steckkräfte und schützt vor Feuchtigkeit und Korrosion. Idealfür Stecker, Schalter, Regler, usw., insbesondere unterWitterungseinfluss. NSF K2 - registriert für den Einsatz in derLebensmittelindustrie.

    Kontakt 61 : Schmier- und Korrosionsschutzmittel für elektrische Kontakte. LöstVerschmutzungen. Schützt Kontaktoberflächen vor Korrosion.Hervorragendes Schmier- und Gleitmittel. Verdrängt Feuchtigkeit undverhindert Kurzschlüsse. Ideal zur Schmierung schwergängiger Gleit- undSteckkontakte und zur Vorbeugung von Kontaktproblemen bei Feuchtigkeit.


    Friede sei mit Dir - ... :)
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Vulfric der Bärtige, oder einfach der Ritter von der Alb :D
  • desperate250 schrieb:

    Toll, es gibt hier also auch Leute die Beipackzettel von Arzneimitteln auswendig lernen.

    Gibts hier auch schon eine Lösung für das Problem des Thread-Erstellers?
    :rolling: Copy and Paste heißt das Stichwort :rolling: Es ging drum was was genau kann - ist aber geklärt.
    Tips zur Lösung und Fehlersuche gab´s schon massenhaft - die neueste Rückinfo vom Fragesteller fehlt noch :)
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Vulfric der Bärtige, oder einfach der Ritter von der Alb :D