Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Unterschiede Motorblock K1100 vs. K1200 - Ölverbrauch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unterschiede Motorblock K1100 vs. K1200 - Ölverbrauch

    Servus allerseits,

    wer kann mir sagen warum die K1200-Blöcke ggü. den K1100-Blöcke weniger Öl verbrauchen? Im Grunde hat sich beim K1200 den Hub um 5 mm vergrößert. Die Bohrung ist gleich geblieben.

    A) K100 zu K1100: Bohrungsvergrösserung von Ø 67 mm auf Ø 70,5 mm.
    B) K1100 zu K1200: Hubvergrösserung von 70 mm auf 75 mm.

    K100: Bohrung Ø 67 mm, Hub: 70 mm,
    K1100: Bohrung Ø 70,5 mm, Hub: 70 mm.
    K1200: Bohrung Ø 70,5 mm, Hub: 75 mm.

    Hat sich das Block-Material beim K1200 geändert? Oder ist eine andere Zylinderbeschichtung zum Einsatz gekommen?

    Meine Theorie:
    Ich kenne den Zylinderabstand des Motors zwar nicht, die Stegbreite (Wand zwischen den Zylindern) wird bei der Bohrungsvergrösserung natürlich schmaler, was beim K1100 passiert ist.
    Bei gleichbleibender Montagekraft/Vorspannkraft der Zylinderkopfschrauben nimmt die Flächenpressung zwischen Zylinderkopf und Zylinder zu und bedeutet eine größere Verformung der Zylinder. Gerade bei solche Alu "Open-Deck" Blöcke. Solche Verformungen (4. Ordnung) leiten beim Zylinder zu einem "Kleeblatt-Verformung". Der Zylinder nimmt in µ-Bereich die Kontur eines Kleeblatt an. Heißt die Kolbenringe dichten nicht optimal ab. Erhöhung des Ölverbrauchs und Blow-By sind die Folgen.

    Kann mir so den erhöhten Ölverbrauch beim K1100 erklären.

    Um solche Verformungsprobleme (Kleeblatt) bei der Bearbeitung zu vermeiden, gab es später die sogenannte "Honbrille". Die Honbrille wird bei der Honbearbeitung der Zylinder auf dem Block/Topdeck verschraubt und mit entsprechenden Vorspannkräften angezogen.

    Kann mir so den niedrigeren Ölverbrauch beim K1200 Block erklären. Weiß aber nicht ob BMW beim K1200 die Honbrille zum Einsatz gebracht hat. Weiß das einer?

    Bedeutet beim K1100 Block könnte man den Ölverbrauch entsprechend minimieren wenn man beim 1. Übermaßgröße eine Honbrille zum Einsatz bringt.

    Gruß

    Tijn
  • Man munkelt, der Ölverbrauch der 12er sei durch die geänderte Kurbelgehäuseentlüftung minimiert worden.
    (Im Zuge meiner Umbauarbeit einer 11er LT mit 12er Motor für Phil wurde das mal thematisiert)
    Warum das daran liegen soll entzieht sich allerdings meiner Kenntnis...
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flagg ()

  • Vielleicht muss man da gar nicht so weit ausholen und sich die Kolben mal näher betrachten. Wenn bei einer alten 11er die Ringe und Ringnute sauber sind, dann verbraucht sie auch weniger Öl. Wenn die 12er Kolben an der Stelle anders gefertigt wurden könnte das auch eine mögliche Variante sein.
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport - keine Kompromisse

    Yamaha FZ750 - Giftspritze

    K1100RR - böses Ding

    R80G/S - die Kuh

    Choppi -für den Nachwuchs

    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Neu

    Du bist schon nahe dran Tijn !
    Das Problem Ölverbrauch bei den ersten K1100 Motoren (bis ´94) hing mit der Verformung des Zylinderrohres durch den Schraubenanzug der ZK-Schrauben zusammen. Soweit ich mich erinnere wurden die Schrauben länger, durch verlängertes Gewinde etwas elastischer. Die Gewinde im Motorblock wurden etwas tiefer gesetzt, dadurch wurde die Krafteinleitung der Schraubenkräfte verbessert. Damit verbunden war eine geänderte Anzugsvorschrift der ZK-Schrauben. Dies Verbesseungen wurden m.W. schon in der 1100er Baureihe ab 94 umgesetzt und für die 1200er übernommen.