To use all functions of this page, you should register.

Naviladekabel

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Naviladekabel

    Hallo

    Möchte mein Becker Navi ,ein älteres für PKW , endlich ordentlich zum laden anstöpseln. Mit dem Orginal Zigaretten anzünderstecker ist das ja nicht so gut möglich.
    Wackelt und geht immer wieder raus . Ist es möglich das Navi über eine USB Buchse ,also USB Steckdose zu laden? Die USB Dose ist nicht das Problem aber der Stecker am Ladekabel.
    Kann ich den Stecker einfach wechseln und wenn ja wo gibts so ein USB Stecker bzw ein Ladekabel für das Navi. Hat schon einen Mini Usb Anschluss am Gerät. Etwas mehr quadratisch geformt .

    Was hab ich da für Möglichkeiten?

    Viele Grüsse Roland
  • Hallo Roland,

    mach den Stecker einfach ab und schließ das Navi-Kabel über eine
    fliegende Sicherung direkt an die Batterie an.

    Alternativ gibt es noch die Möglichkeit an den Sicherungskasten der K-leinen zu gehen
    dann brauchste keine fliegende Sicherung, aber der Stecker muß trotzdem ab.

    Um es richtig zu machen sollte der Tank runter und das Kabel ordentlich verlegt werden.

    Gruß Klaus
    Ohne Motorrad kann man leben, aber mit macht es mehr Spaß :burnout:
  • Moin Roland, um Gottes Willen nicht das Navi direkt an die Batterie hängen, es wir sofort gehimmelt, wenn kein entsprechendes Netzteil dazwischen hängt.

    USB-Anschluss hat immer 5V egal welche Form!!!

    Passende USB-Kabel USB->Mini-USB findest du in gut sortierten Elektrofachhandel, dann kannst du einfach über USB-Buchse laden, die auf 5V runtertransformiert.
  • Hallo Roland,
    sorry für meinen, "falschen" Tipp, ich habe nicht da bei gesagt, dass natürlich eine
    Spannungsminderung auf 5V für das Navi sein muß.
    Bei meinem Garmin konnte ich direkt an 12V anschließen weil der Navihalter die Spannung reduziert.


    Also sorry noch mal........
    Gruß Klaus
    Ohne Motorrad kann man leben, aber mit macht es mehr Spaß :burnout:
  • Roland_SM wrote:

    Okay und Danke schonmal

    Viele Grüße Roland
    Haste wenigstens mal Zeit auf ein Bier zum TWT in Frauenwald? :drinkingcheers:
    Navi hast du ja jetzt. :lollol:

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS
    Meine jetzige: K1100LT SPEZIAL EDITION-( RS-Räder,Wilbers komplett,, Bagster-Sitzbank)
  • Hallo Holm
    Bin zum Termin in Frauenwald in einer ganz anderen Ecke.
    Navi hab ich schon länger, nur nicht so schön installiert :(
    Läuft aber auf eine Lösung über USB Steckdose hinaus oder über die kleinere Steckdose.
    Viele Grüße. Roland
  • EDIT: gelöscht wegen Lesefehlers!
    Gruß
    Axel ... aus Oberfranken - in Bayern ganz oben


    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen."
    Albert Einstein

    --
    neben Moppeds gibt's noch DAS

    Don't :drinkingcheers: and :sportbike: !!
  • ich hab mir als "Planungsphase" (noch hab ich noch nicht mal TUEV) schon ueberlegt, in einen der 4 Dummy-Schalter in der Verkleidung so eine USB Steckdose aus dem Bootsbau einzubauen.
    CARLING nennt sich die Firma, und es gibt da eben eine USB (Doppel-) Steckdose, die die aehnlichen Einbaumasse hat wie die Dummy-Schalter.
    Vorteil: Wasserfest und mit Abdeckung, 2.1A & 1.0A Anschluss
    Unbedingt daneben einen Ein-Aus-Schalter fuer eben diese Steckdose einbauen, da sie sonst I'm Stand unnoetig Strom zieht.

    Gibt es fuer schlanke 20 Teuronen bei gruendl.de, Artikelnummer E141956

    Vielleicht mag einer der erfahrenen Herren (oder Damen) mal das Teil anschauen, ich bin ja selber Neuling... ;)

    Tante Edit sagt:
    Hier ist der Link
    shop.gruendl.de/Elektrik/Schal…earch&searchparam=Carling
    Grüße aus der schönen Oberpfalz (Amberg)
    Chris


    → Gone, but never forgotten: 13er Nuss ← ;(

    The post was edited 1 time, last by Chris_650 ().

  • Ich tendiere immer dazu für Sachen die dauerhaft verbaut werden (Navi, Kommunikation oä) auch eine dauerhafte Verdrahtung zu installieren.

    Daher hängen bei mir das Navi, die Anlage von Baehr, sowie der Bluetooth Dongle vom TomTom zusammen an einem Relais (das am Zündungs+ hängt), natürlich mit den entsprechenden Sicherungen wohl in der Zuleitung zum Relais, als auch dahinter (bevor wieder einer das Weinen anfängt ;) )
  • Chris_650 wrote:

    Unbedingt daneben einen Ein-Aus-Schalter fuer eben diese Steckdose einbauen, da sie sonst I'm Stand unnoetig Strom zieht.
    Oder alternativ übers K-abel an Zündung+ anschließen!

    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten
  • Marcel_R1150RT wrote:

    da ich nicht weiß was das Zündungs+ an Leistung aushält
    Was das Geraffel aus dem Bordnetz entnimmt, kann man nicht unbedingt als Leistung bezeichnen (es sei denn man betrachtet es streng physikalisch) :D
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Chris_650 wrote:

    ...
    Gibt es fuer schlanke 20 Teuronen bei gruendl.de, Artikelnummer E141956

    ...shop.gruendl.de/Elektrik/Schal…earch&searchparam=Carling
    Der übliche Aufpreis für Bootszubehör, gibt es in der e-Bucht für deutlich weniger: ebay.de/itm/Wasserdichte-Dual-…e31c50:g:PKMAAOSwGUpb5lRu

    Einfach kaufen und ausprobieren, kommt meist alles aus der selben Fabrik. Beim Einbau unbedingt eine Sicherung verbauen.
    Grüße aus dem Norden
    Claus