To use all functions of this page, you should register.

Prüfen der Zündfunken

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Arne77W wrote:

    Karl schrieb von dem Benzindruckregler, wie komme ich am einfachsten dran?
    Von rechts. Luftfiltergehäuse raus.
    Aber bevor ich mir das antäte, würde ich den Benzindruck messen m herauszufinden, ob die Arbeit überhaupt nötig ist.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • s.kobra wrote:

    LMM und Temperaturfühler. Wenn Du grausam gekärchert haben solltest (Dein sog. "Waschen"), könnten dort die jeweiligen Steckverbindungen eine Überprüfung gebrauchen.
    Wo finde ich denn den LMM?
    Wie schon geschrieben bin mutiger Anfänger, aber sehr ehrgeizig.
    Gewaschen habe ich mit dem Gartenschlauch und wenig Druck.
    Ich Danke Dir
  • Der sitzt im Luftfiltergehäse.
    Tank runter
    Luftfilter raus, Schnorchel nach vorne abnehmen
    Langen Schlitzschraubenzieher (ich nehme den von meiner alten Bosch Stichsäge) und am zentralen Rahmenrohr vorbei nach unten die Schnelle zum Drosselklappengehäuse lösen. Die andere Schelle bringt nichts :)
    Dann hast du den Deckel in der Hand
    Den Rest siehst du dann schon. Der Stecker zum LMM ist am LMM
    Merk dir wie das Kabel verlegt war
    Anleitung zum prüfen findest du unter....
    Gruß Micha
    K75s 2 :coolesau:

    The post was edited 1 time, last by Der Blaue: Blödes Handy ().

  • ¿ Gibbet da niemand in Wuppertal um zu helfen ?

    Der Arne macht doch mehr kaputt als ganz, so ohne Plan usw..

    Wenn da soviel Sprit läuft, wie er schreibt, muss der doch irgendwo so durchlaufen,
    und soviele Möglichkeiten gibbet da ja nicht.
    Dass das vom Orgeln kommt glaube ich nicht.
    Gruß aus Essen, Karl.


    An Silvester feiert die ganze Welt, dass sich das Datum ändert.
    Hoffentlich feiern wir bald das Datum, an dem sich die Welt ändert.
  • Kam mir auch etwas viel vor...
    Arne: du kannst mal (alles wieder zusammengebaut!) den Unterdruckschlauch (der dünne mit der Spirale darum) vom 4. Zylinder abziehen und kurz starten. Wenn da Sprit rauskommt ist der Druckregeler garantiert hin.
    Passt zwar nicht zum Wasser, ist aber simpel
    K75s 2 :coolesau:
  • Schraub mal den Deckel vom Hallgeber ab, nicht das der abgesoffen ist weil die Dichtung nicht mehr ihrer Aufgabe nachkommt.
    Die Stecker der ESV auch mal abziehen, innen nass? Unter ihre Gummikappen zu schauen, ob da Wasser drin steht ist auch kein Fehler, erst mal die einfachen Sachen zuerst.

    Dein Prob. ist zu 99% elektr. Natur, verursacht durch Wasser, auch wenn sie erst lief, viel ekliger ist dann entstehender Wasserdampf ,der sich den Weg in kleinste Ritzen sucht.

    Den Druckregler u. Thermofühler schließe ich aus, mit Bremsenreiniger/ Startpilot läuft sie, wenn da was nicht passt ist das Gemisch eh schon zu fett, mit zusätzlich Startpilot geht dann garnichts mehr.

    Wo du den Wasserschlauch überall hingehalten hast, weiß hier außer Dir keiner, deshalb solltest Du alle! in dem Bereich in Frage kommenden Stecker trennen u. 2-3 Tage trocknen lassen, danach Kontaktpflege mit Kontakt 60+, kein Caramba oder WD40, das kannste aufm Moppedtreffen prima als Deo nehmen wenn die Duschen nicht mehr funzen, riecht wirklich gut.

    Karl SO

    The post was edited 1 time, last by Karl SO ().

  • Karl SO wrote:

    Die Stecker der ESV auch mal abziehen, innen nass? Unter ihre Gummikappen zu schauen, ob da Wasser drin steht ist auch kein Fehler, erst mal die einfachen Sachen zuerst.
    Die ESV machen aber überhaupt keine Probleme, die Zündkerzen auch nicht. Ich gehe noch mal an den Stecker von der Motorsteuerung.

    Danke
  • Die haben`s jetzt hinter sich, mehrfach geflutet, Durchschlag am Isolator, neu machen, Nuppsies ( SAE Muttern ) drauf? Bosch o. NGK, wenn Bosch, NGK nehmen.

    Karl SO
  • Arne,

    ¿ warum machst du nicht was man dir rät ?

    Wenn du es besser weißt, brauchst du ja nicht um Hilfe bitten.


    Der Blaue wrote:

    Arne: du kannst mal (alles wieder zusammengebaut!) den Unterdruckschlauch (der dünne mit der Spirale darum) vom 4. Zylinder abziehen und kurz starten. Wenn da Sprit rauskommt ist der Druckregeler garantiert hin.

    Karl SO wrote:

    Schraub mal den Deckel vom Hallgeber ab, nicht das der abgesoffen ist weil die Dichtung nicht mehr ihrer Aufgabe nachkommt.

    Karl SO wrote:

    Die Stecker der ESV auch mal abziehen, innen nass? Unter ihre Gummikappen zu schauen, ob da Wasser drin steht ist auch kein Fehler, erst mal die einfachen Sachen zuerst.
    Gruß aus Essen, Karl.


    An Silvester feiert die ganze Welt, dass sich das Datum ändert.
    Hoffentlich feiern wir bald das Datum, an dem sich die Welt ändert.
  • Arne77W wrote:

    Karl SO wrote:

    Die Stecker der ESV auch mal abziehen, innen nass? Unter ihre Gummikappen zu schauen, ob da Wasser drin steht ist auch kein Fehler, erst mal die einfachen Sachen zuerst.
    Die ESV machen aber überhaupt keine Probleme, die Zündkerzen auch nicht. Ich gehe noch mal an den Stecker von der Motorsteuerung.
    Danke
    Wenn die ESV u. Kerzen keine Probs machen, würde die Kiste laufen, deshalb alle Stecker auf, auch unterm Tank am Zündsteuergerät, vorn am Steuerkopf, nicht nur den der Motronic.

    Karl SO