To use all functions of this page, you should register.

Nachrüstung Mini-Gepäckbrücke K1100LT -> Bohrschablone?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Nachrüstung Mini-Gepäckbrücke K1100LT -> Bohrschablone?

    Moin,

    ich will bei meiner K1100LT die "stylische" Mini-Gepäckbrücke nachrüsten (liegt auch schon da).

    Wie genau muss die auf dem Heckbürzel positioniert werden?
    -> Wie gross ist der Abstand zum vorderen Rand des Bürzels?
    Gibt es eventuell eine Bohschablone?

    Gruss
    Carsten
    Gruss
    Carsten
  • Vermutlich gab es mal eine Bohrschablone ...
    Um ein vernünftiges Ergebnis zu erziehlen wirst du nicht umhin kommen deinen kompletten Bürzel zu demontieren , denselbigen auch noch in Ober + Unterteil zu zerlegen und dann die 4 Bohrungen quasi von innen zu bohren 8o Von " innen " siehst auch sofort wo du bohren musst , die Stellen sind im Kunsstoff erhaben . Das Problem bei der Arbeit ist dass die Bohrungen nicht winklig zum Bürzel sondern eher winklig zur Unterkante des demontierten Oberteils bohren musst <X Am besten mit einem kleinen Bohrer zuerst vorbohren dann siehst wo du rauskommst und kannst eventuelle Ungenauigkeiten noch ausgleichen

    Viel Spass wünscht dir Walter von dr Oschdalb
  • Korrekt,

    von innen nach aussen ist das kein Problem, habe ich auch schon gemacht. Nur aufpassen das nicht zu viel ausfranst (hohe Drehzahl de Bohrers, vorsichitg bohren.

    Achtung: Wenn Du die LT vom großen Topcase auf das kleine umrüstest braucht es noch die Beifahrergriffe am Bürzel, denn die werden ja durch den Topcaseträger ersetzt da sie zusammen mit dem nicht passen. Ansonsten nix neue HU.

    Grüße

    Bernhard
  • Erstens:

    AAWARI wrote:

    ... kompletten Bürzel zu demontieren , denselbigen auch noch in Ober + Unterteil zu zerlegen und dann die 4 Bohrungen quasi von innen zu bohren 8o ...
    Zweitens:

    Von innen nach aussen mit 3 mm mittig im Anguss.

    Das 3 mm Bohrloch gibt die Richtung vor, wie du die Bohrmaschine halten musst.

    Dann von aussen nach innen mit dem passenden (scharfen!!!) Bohrer und langsamer Drehzahl.

    kl-P1080651.jpg


    flobento wrote:

    ...
    Achtung: Wenn Du die LT vom großen Topcase auf das kleine umrüstest braucht es noch ...

    ein paar passende Schrauben, weil der Topcaseträger wegfällt.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland

    The post was edited 1 time, last by Roland-BA ().

  • Hallo zusammen,

    Danke für die schnellen und detaillierten Antworten! :thumpup:

    Ich will mir allerdings die Möglichkeit offen halten, bei einer größeren Tour wieder schnell auf das große Topcase umzurüsten. Und da wären die Beifahrergriffe dem großen Topcaseträger im Weg...

    Die Idee ist daher, an die Haltepunkte des Topcaseträgers (vorne und hinten am Z-Träger) zu gehen und von dort mit einer kleinen Rohrkonstruktion nach oben zu gehen, die als Haltegriff genutzt werden kann.

    Gruss
    Carsten
    Gruss
    Carsten
  • CarstenB-GT wrote:

    ...
    Ich will mir allerdings die Möglichkeit offen halten, bei einer größeren Tour wieder schnell auf das große Topcase umzurüsten. ...
    TK50-Siebenrock ist die Lösung. Gibt es auch gebraucht:

    kl-P1080649.jpg

    ;) und man muss nichts konstruieren ...

    Größer ist es auch.
    Mehr Platz ist auch vorhanden.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Hallo Roland,

    Danke für die Info!

    Praktisch: Ja!
    Schön: Na ja...

    Deshalb werde ich beim Original Topcase bleiben. Gehört halt zur LT... :rolleyes:

    Gruss
    Carsten
    Gruss
    Carsten
  • Ich finde die Haltemöglichkeit für die Sozia auf einer K absolut mangelhaft. Da war die Reling der R/6 Modelle wesentlich besser
  • Hallo Matthias,

    über ein zweites Heckteil hatte ich auch schon nachgedacht; macht natürlich den Umrüstungsaufwand deutlich größer, da dann nicht nur einfach der große Topcasehalter (= 4 Schrauben) umgebaut werden muss.

    Werde ich mir bei der Demontage des Heckbürzels aber mal näher anschauen. :)

    Gruss
    Carsten
    Gruss
    Carsten
  • Matthias C. wrote:

    Ich finde die Haltemöglichkeit für die Sozia auf einer K absolut mangelhaft. Da war die Reling der R/6 Modelle wesentlich besser
    Ich finde generell die Reling als die bessere Möglichkeit des Festhaltens für die Sozia, egal ob BMW, Mercedes, Opel, Ford.....
    So herrscht wenigstens Ruhe beim Fahren. :D

    Gruß
    Achim
  • Achim_BOT wrote:

    Ich finde generell die Reling als die bessere Möglichkeit des Festhaltens

    Achim_BOT wrote:

    So herrscht wenigstens Ruhe beim Fahren
    You made my day.

    :rolling: :rolling: :rolling:
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. Oscar Wilde (1854-1900)
  • Beim Bohren auf das Endmaß acht geben. Vorsicht
    wenn der Bohrer durchkommt. Unter Umständen zieht
    sich der Bohrer rein - gegenhalten!


    Rät der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!
  • Matze_H wrote:

    ... Unter Umständen zieht

    sich der Bohrer rein - gegenhalten!...
    Der zieht sich sehr schnell rein, wenn man nicht aufpasst.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland

    The post was edited 1 time, last by Roland-BA ().