To use all functions of this page, you should register.

K100 BJ 1987 auf Speichenräder stellen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K100 BJ 1987 auf Speichenräder stellen

    New

    Guten Morgen zusammen,

    hat jemand Erfahrung was es für ein Aufwand ist, die gute K auf Speichenräder zu stellen? Möchte nur BMW Originalteile (Kreuzspeiche am liebsten) verwenden, weiss aber nicht von welchen Modellen das mit dem geringsten Aufwand möglich ist.

    Ist TÜVen ein Problem?

    Da ich selber nicht schraube brauche ich eine komplette Teileliste, damit ich das jemandem geben kann, der mir das dann zusammen schraubt und TÜVt. Wohne im Raum Neuss.

    Ziel ist Reifenkombi 120 / 160 - Felgenringe Martiniblau gepulvert, Speichen schwarz, mit Pirelli MT 60.

    Vielleicht gibt es ja auch jemanden unter Euch, der in der Nähe wohnt und sagt: Bring rum, mach ich Dir. Dann gehts nur noch um den Preis.

    Besten Dank für Eure Unterstützung und einen schönen Sonntag noch,
    PN
  • New

    Die kürzest mögliche Umbauteileiste findest Du hier. Kostet halt ein paar Euro, wird aber vom TÜV wohl auch am schnellsten abgewunken. Reifen dürften dann auch eher in Richtung 110 vorne und max 150 hinten gehen...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • New

    Wenn ich das so lese dann ist dein Aufwand ausser einem sehr gut gefüllten Konto gleich Null :trost:
    Speichenräder gibts für die K 75 / 100 auf dem Zubehörmarkt den Satz für ca. 2500 Euronen ;(
    Immer noch Interesse an Speichenrädern ??
    Auch mit deiner Suche nach einem kurzen Puff der nach rechts ??? weg geht wirst kein Glück haben , siehe auch den extra Fred von vor 2 Tagen bezüglich TÜV Konformitäten Räder / Reifen und Krawallanlagen
    Ausserdem sollten wir hier auch wissen um was für eine K und welche Erstzulassung es geht , je nachdem fällt dann auch eine Antwort aus 8o


    Meint Walter von dr Oschdalb
  • New

    Guten Morgen,

    habe mit den Junfs von der UNITGARAGE telefoniert und gemailt. Anders als es auf der website den Eindruck macht, haben sie kein TÜV-Gutachten für die Felgen. Werden Sie auch nicht machen, weil nach deren Aussage zu teuer. Was sie an Dokumenten dazu geben, konnten/wollten sie mir vorab nicht schicken und Kunden aus Deutschland können wegen Datenschutz natürlich auch nicht nennen.

    Sie sind aber optimistisch, dass die Eintragung in Deutschland kein Problem sein müsste (??). Ist mir bei über 2.€ auf Vorkasse und eigenes Risiko alles zu vage und damit leider eine Sackgasse.

    Beste Grüße, frohe Ostern
    PN
  • New

    vorne R100R, ist 18", passt von der Achse etc, da brauchst du dann einfach nur noch die Bremssättel, die eh viel besser bremsen, wenn du die R100 Bremsscheiben bneutzen willst.
    Hinten 1100GS, da musst du aber ein bisschen am Bremssattel feilen bzw den der GS benutzen und den ein bisschen bearbeiten, passt aber alles.

    120 vorne könnte damit eng werden, 160 hinten wird passen, die 11er GS hat original 150.

    Eintragen dürfte damit auch machbar sein, ist ja alles original BMW.

    Das ist die billigste Version Felgen gibts gebraucht, wenn du Glück hast, immer mal für so 150€ das Stück. Bremssättel hab ich für beide zusammen letztens 30€ auf eBay bezahlt, anderer HBZ sollte dann noch rein, die R100R hat 15mm, anstatt 13mm, das passt aber auch einfach plugnplay in deine Armatur am Lenker.
    - Sascho
  • New

    pano26 wrote:

    Sie sind aber optimistisch, dass die Eintragung in Deutschland kein Problem sein müsste
    :rolling: :rolling: :rolling:


    Das würde ich auch behaupten damit ich die Dinger verkauft bekomme :mrgreen:
    Und hinterher guckst du dumm aus der Wäsche ;(

    Meint Walter von dr Oschdalb
  • New

    Genau das - wollte nur Bescheid geben, dass da nicht alles Gold ist was glänzt. Habe von anderen Kollegen gehört, dass es mit den Dokumenten für die angebotenen Komplett-Kits auch nicht soweit her ist.