To use all functions of this page, you should register.

Ausrichtung des EA zur Schwinge bei der K1100RS

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Roland-BA wrote:

    Ich habe das so verstanden, dass der rechte Strich oberhalb des linken Striches sein müsste, da die Welle linksrum dreht und der Versatz dann minimiert wird.

    Drehe ich diese Welle nach links, wird der Versatz größer.
    Rechts ist da, wo der Daumen links ist.

    Die Welle dreht in Fahrtrichtung links.
    Gruß aus Essen, Karl.


    An Silvester feiert die ganze Welt, dass sich das Datum ändert.
    Hoffentlich feiern wir bald das Datum, an dem sich die Welt ändert.
  • Nochmal der oft unterschätzte Grund, warum die Kreuzgelenke einer Kardanwelle zueinander ausgerichtet gehören - das Video macht es deutlich.

    youtube.com/watch?v=gmV4qwLfOMY

    "Kardanwellenbruchgeschädigte" hier aus dem Forum achten zukünftig auf eine korrekte Ausrichtung.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • da_Vinci wrote:

    Roland-BA wrote:

    Ich habe das so verstanden, dass der rechte Strich oberhalb des linken Striches sein müsste, da die Welle linksrum dreht und der Versatz dann minimiert wird.

    Drehe ich diese Welle nach links, wird der Versatz größer.
    Rechts ist da, wo der Daumen links ist.
    Die Welle dreht in Fahrtrichtung links.
    Also habe ich die Welle richtig zusammengesteckt?

    oder muss ich nochmal ran?
    K-ruß

    Alex



    Albert Einstein wrote:

    1. Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

  • Vorausgesetzt, die Welle dreht auch bei deinewm Mopped links rum (in Fahrtrichtung gesehen), hast du das fein gemacht :trost:
    Gruß aus Essen, Karl.


    An Silvester feiert die ganze Welt, dass sich das Datum ändert.
    Hoffentlich feiern wir bald das Datum, an dem sich die Welt ändert.
  • Roland-BA wrote:

    GerdTIR wrote:

    Wenn Du die Welle falsch montierst wird der Versatz bei Last größer und das gelenk leidet darunter.
    Und für mich stellt sich das momentan eben so dar, dass der 3. Satz Anwendung findet. Und ich möchte halt nicht, dass jemand unnötig leiden muss.
    Vielleicht hilft dieses Bild:

    Last Kardan.jpg


    Schwarz und Rot stellt das System dar wenn Lastlos. Im Bereich der Verzahnung auch unter Last.

    Grün ist eine mögliche Stellung (eigentliche Ideale Stellung) wenn Last auf dem System ist.


    Die Last dreht die Welle über das Spiel des Torisonsdämpferst dann in Richtung Markierung des Kreuzgelenks. Dabei ändert sich nichts an der Verzahnung, aber die Stellung der beiden Gelenke zueinander ändert sich.
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard

    The post was edited 2 times, last by GerdTIR ().

  • New

    da_Vinci wrote:

    Vorausgesetzt, die Welle dreht auch bei deinewm Mopped links rum (in Fahrtrichtung gesehen), hast du das fein gemacht :trost:
    Oh Mann....

    da bin ich ja glücklich

    jetzt kann endlich wieder gefahren werden mit frischen Ölen und frischem Service :D

    GerdTIR wrote:

    Roland-BA wrote:


    GerdTIR wrote:

    Wenn Du die Welle falsch montierst wird der Versatz bei Last größer und das gelenk leidet darunter.
    Und für mich stellt sich das momentan eben so dar, dass der 3. Satz Anwendung findet. Und ich möchte halt nicht, dass jemand unnötig leiden muss.
    Vielleicht hilft dieses Bild:
    Last Kardan.jpg


    Schwarz und Rot stellt das System dar wenn Lastlos. Im Bereich der Verzahnung auch unter Last.

    Grün ist eine mögliche Stellung (eigentliche Ideale Stellung) wenn Last auf dem System ist.


    Die Last dreht die Welle über das Spiel des Torisonsdämpferst dann in Richtung Markierung des Kreuzgelenks. Dabei ändert sich nichts an der Verzahnung, aber die Stellung der beiden Gelenke zueinander ändert sich.
    Vielen Dank für die visuelle Erläuterung.

    Ich denke damit ist ein für alle Mal geklärt was gemeint war. :thumbsup:

    "Fred erledigt"
    K-ruß

    Alex



    Albert Einstein wrote:

    1. Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.