To use all functions of this page, you should register.

SOS -SOS- SOS Probleme mit ABS2 nach Integration SOS-SOS-SOS

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • sollte dann das Relais am Block sein, Jürgen_wüpu hat auch mit so einem Problem zu kämpfen, es kommt immer Fehler 6 ABS Relais..
    am Anfang hatten wir auch das Blaue Relais getauscht welches im nachhinein nur für das Blink zuständig ist....

    aber mangels zeit noch kein Relais am Block getauscht .........
    K-ruß Stefan_LU meine 100 16V, meine 11er,
    das Leben genießen, denn jeder Tag könnte der letzter sein.
    [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/734490.png]
  • Der Fehler ABS Relais ist wie schon gesagt beim ABS2 das Relais im ABS Block. Das Steuergerät macht nichts anderes als den Widerstand der Anzugswicklung des Relais zu messen. Wenn der Widerstand außerhalb der Toleranz ist setzt es diesen Fehler.

    Das kann jetzt das Relais selbst sein oder aber die Verkabelung zwischen Steuergerät und Relais.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • peterkr wrote:

    Das kann jetzt das Relais selbst sein oder aber die Verkabelung zwischen Steuergerät und Relais.
    Peter, danke für den Hinweis.
    Das Relais habe ich durch ein neues ersetzt und gehe davon aus, das es ok ist.
    Werde mich jetzt nochmal dem Kabelbaum widmen.
    ABS2 Relais 1.PNG

    Meßergebnisse sind glaube ich ok.
    Nach Reset 3 x Gleichblinken , danach wieder Wechselblinken
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Habe die Finger nicht stillhalten können.

    Ich bekomme den Motor nicht zum Laufen.
    Habe Dauerplus auf den Kontakt für gelbrot als auch auf den Kontakt für rotblau gelegt. Zusätzlich noch eine Masseleitung an das Modulatorgehäuse gelegt.
    Es rührt sich nichts. Kein Surren, kein Mucks.
    Das Relais schaltet nicht durch.
    Auf der Werkbank ohne den Relaissockel funzt es.
    DSCF3970.JPG

    Bei Zündung ON liegt am Stecker gelbrot 9-10V an.

    Hat noch jemand eine Idee??? Vielleicht der HeinzNOH??
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Hast denn an Klemme 85 vom ABS Relais Masse anliegen? Sonst kanns nicht schalten.

    Wenn du den Motor direkt bestromst läuft er ?

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Du müsstest dann ja nur kleme 30 und 87 am Relais brücken. Vorrausetzung ist natürlich das der Block Masse hat.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Ich melde mich Morgen wieder zum Thema.
    Je länger ich hier mit niedergeschlagenem Kopf über den Schaltplan gebeugt bin geht meine Vermutung auch Richtung fehlende Masse.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Habe den gesamten Relaisblock so weit es ging zerlegt und durchgemessen. Keine Auffälligkeiten.
    DSCF3976.JPG

    Darüber hinaus habe ich den Motor direkt mit Fremdbatterie angesteuert. Motor lief. Keine befremdlichen Geräusche.
    DSCF3977.JPG

    Nach Zusammenbau des gesamten Relaisblocks habe ich mir meine K75 - auch mit nachträglich verbauten ABS 2 - in dem Bereich angeschaut.
    Gut wenn man ein Vergleichsobjekt hat.
    DSCF3980.JPG
    Upps, da kommen ja 2 schwarze Kabel aus dem Gehäuse. :o Direkt auf Masse Batt. :confused: Holt sich der Motor nicht die Masse über den ABS-Block??

    Zurück an die K100 und kurzentschlossen ein Massekabel gemacht und angeklemmt.
    Fehlerspeicher resettet.
    Fehlerspeicher ausgelesen. Kein ABS -Fehler mehr. Synchrones Blinken der ABS- Leuchten
    Dank an Bernd (Ziegelfan) für die telef. Begleitung und an peterkr für die Tipps die mich in die richtige Richtung blicken ließen. :anbet2: :anbet2:
    Hoffentlich war es das auch.
    Werde heute Nachmittag die Werkstattfahrt machen.

    Wegen eines fehlenden Masseanschlusses habe ich 3 Nächte schlecht geschlafen und mir den Kopf über das Problem zermartert. :banghead: :banghead: :banghead:
    Nicht berücksichtigt die vielen Stunden, die ich vor und in der Maschine verbracht habe.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Du sagst es!
    Neben dem Ärger habe ich natürlich auch etwas mehr über die K- Technik erfahren.
    Hoffentlich vergesse ich das nicht so schnell.
    Der Umbau bei der K75 liegt jetzt 3J zurück. Die Halbwertzeit dürfte diesmal weiter reduziert sein. Ist auch nicht so schlimm .
    Eine weitere Nachrüstung ABS 2 wird es nicht mehr geben. Die K100 2V bleibt im Originalzustand.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Nach 110km vom "Werkstattflug" zurück. Diverse Bremsmanöver durchgeführt. Das ABS konnte ich nur bei Vorderradbremsung zum Ansprechen bringen.
    Für hinten fehlte mir irgendwie der Mut. :heul:

    Mission completed.
    und
    jetzt ein Einlaufbier!
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Gratuliere. :thumpup: :thumpup:

    Manfred_SU wrote:

    Das ABS konnte ich nur bei Vorderradbremsung zum Ansprechen bringen.
    Für hinten fehlte mir irgendwie der Mut.
    Ähhh, ich glaub, du hast da was falsch verstanden.....
    Ich finde die Ironie nicht. ?(
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup: