To use all functions of this page, you should register.

Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, Hein Gericke, Denfeld, ALUkoffer

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, Hein Gericke, Denfeld, ALUkoffer

    Faszination K-Reihe, 25 Jahre K, von 2008 (hat fast jeder von euch, oder?)

    In diesem Buch sind auf den Seiten 6, 9, 15, 16 alte Gepäckträger an den Ks zu sehen. Ähnlich denen der alten R-Reihen wie 75/6 oder meiner R80 von 1985.

    Auch im . . . bay war vor einem halben Jahr mal einer angeboten, den ich jedoch verpasste.
    Habe mir damals die VK-Fotos runtergeladen, weiß aber nicht, ob ich sie hier verwenden darf.

    (Sollte der Alt- oder Neu-Besitzer der damals verkauften K 100, ich denke in hellgrün, mit den Initialen PP (?) auf den Seitendeckeln hier in der Gemeinde sein, könnte er uns netterweise ein Foto zur Verfügung stellen?)

    Wer von euch fährt – oder hat vielleicht noch einen solchen Träger für die K100 „rumfliegen“? Waren die Anschlüsse zum BMW-Rahmen hinten schon waagerecht (wie beim Z-Träger) oder war der Träger an dieser Stelle umgebaut? Gab es mehrere verschiedene Träger? Wer waren die Hersteller?

    Gruß
    BananaBoat
    Servus!
    BananaBoat


    The post was edited 3 times, last by BananaBoat ().

  • Re: Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, ALUkoffer

    Hömma Bananenbieger,

    die meisten Leute, die ein Zubehörgepäcksaystem am Moppät haben, besorgten sich langfristig doch die Original-Koffer.

    Warum ??

    1. Wegen dem Spott. (Gugg ma, da kommt das Koffersystemn mitn Moppät dran)
    2. Volumen/Zuladung
    3. Baubreite
    4. Schließsystem
    5. Optik


    ;)
  • Re: Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, ALUkoffer

    Ich fand die "alten" Träger auch besser: allein die Verwendung der verschiedenen Koffer (Krauser war wohl der verbreiteste) hatte was...

    Meine K war beim Kauf mit alten Krauser-Koffern und einem Hilfsträger ausgerüstet. Sah echt Sch.... aus. Inzwischen bin ich dank der Kleinanzeigen (Gruß nach Herne!) stolzer Besitzer der Original-Koffer am Z-Träger.
    Geht auch, aber............

    Joachim
    "Wie herrlich ist es nichts zu tun
    und dann vom Nichtstun
    auszuruh'n"

    (Heinrich Zille, 1922)

    :police: Nichts gegen Beamte - die tun doch nichts! :police:
  • Re: Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, ALUkoffer

    Ja, JoNej,
    ob besser oder nicht,
    wenn man gleichzeitig R80 fährt, die Krauser mit dem größeren flachen und nicht so verbeultem Boden hat, ist das so eine Sache.
    Wenn dazu noch an die alten Krauserträger passende Alukoffer (etwa je 42 Liter, vor 15 Jahren mal für den Zweimann-Betrieb an der R100RS gebaut, WE, Treffen etc.) in der Garage stehen, dann wird man traurig, was man mit der K alles zu Hause lassen muss.
    Gruß,
    BananaBoat
    Servus!
    BananaBoat


  • Re: Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, ALUkoffer

    Moin,

    hatte auch schon ein altes Krauser-Trägersystem inna Bucht ersteigert und drangebaut.

    Sah wirklich sch... aus. Habe deshalb auch keine Fotos davon gemacht. Schade, könnte man jetzt gut zu Lehrzwecken nehmen.

    Für die paar Litta mäa - nä!

    Gruß
    Andreas
    In der Theorie gibt es keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis, aber in der Praxis.
  • Re: Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, ALUkoffer

    Es ist vermutlich nicht nur die Optik, die leidet wenn die Systemkoffer durch Anbauten ersetzt werden.
    Mit den Originalteilen läuft die Kiste stabil bis Vmax. Das würde ich mit angebauten Kisten jeglicher Herkunft nicht als gegeben sehen. Ein Kumpel hat mit seiner nackten Bandit regelmässig Probleme mit den Zubehörkoffern - ab 150 hat das Teil einen Hüftschwung entwickelt, da war der Adrenalinaustoss dann höher als der Spritverbrauch,
    ergänzt der
    Klaus
    ...das Leben ist zu kurz für schlechte Routen...
  • Re: Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, ALUkoffer

    ;) ...........die beste Alternative zu den " orischiiiiiiiolen " sind meines Erachtens die Krauser K2!

    Frag mal den Michael:

    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.michael-krauser.de" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.michael-krauser.de</a><!-- m -->


    .............er hat sicherlich noch " Neuware " im Petto.
  • Re: Koffer-Umbau: BMW, Krauser, Hepco & Becker, ALUkoffer

    Vielleicht sollte ich noch hinzufügen:

    Nicht die häßlichen Gußträger waren gemeint,
    sondern die Träger aus Rohrstahl . . .

    Schönen Abend !
    Servus!
    BananaBoat


  • Hepco & Becker

    . . . lange her, ich weiß!
    Anscheinend fährt niemand diesen H & B-Träger, obwohl er früher oft gesehen war.

    Hab den Träger mal an den leeren K 100 RS -Rahmen angebaut. Ja, er passt. Dann ein zweites Mal
    provisorisch an meine K, wobei nur vorne oben die jeweilige Schraube drin ist.

    Um den Gepäckträger an die richtige Position zu bekommen (also hinten höher), müssten die Blinker
    abgebaut und nach hinten in die Gepäckträgerlaschen montiert und die Kabel verlängert werden.
    Das hab ich mir für die Fotos gespart. Dann passen auch alle Schrauben für die Montage der Gepäckbrücke.

    Das stabilisierende Verbindungsstück zwischen rechtem und linkem Kofferschließblech verliefe dann
    fast unsichtbar zwischen Nummernschildhalter und dem Nummernschild.

    Die aufwändige hintere U-Halterung zum Rahmen ist nicht unbedingt erforderlich. Sie wird nur gebraucht,
    wenn der Nummernschildhalter ganz bleiben soll. Entschließt man sich jedoch, den Nummernschildhalter
    am vorderen Ende auf die Hülsenstärke zu durchbohren, kann man den Gepäckträger direkt am Rahmen
    mit Hülse und der langen Schraube aus dem U verschrauben. Da die Sache von den montierten Koffern
    verdeckt wird, ist es fast nicht zu sehen und stabiler ist diese Lösung.

    Auf dem Detailfoto Krauser/Becker ist rechts der Schließanker der H & B –Koffer zu sehen.
    Daran passen alte Kunststoff-Koffer von H&B, aber auch manche alte H&B – Aluboxen.
    Montiert man das normale Schließblech von Krauser, dann passen Krauser, HG, Denfeld etc.

    Der gezeigte Alukoffer ist ein Eigenbau, ein Freund baute damals davon 3 Sätze; bis heute topp und dicht.
    Insgesamt kann also eine große Auswahl an Koffern und Firmen montiert werden.
    Files
    Servus!
    BananaBoat


  • Habedere,

    boh ey, zwei von den Alukisten hinten dran und gut voll geladen, brauchste aber einen ziemlich hohen BMI um wieder etwas Gewicht auf die Vorderhand zu bekommen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Ich habe mir auch mal vor einer längeren Weile einen Hepco Kofferträger für die 100er besorgt.
    Der Gedanke war, die Junior 40 Koffer, die ich für meine SR500 habe, auch an der K zu verwenden, da die dicht sind...
    Ich habe dann probeweise die Junioren an die K gepappt - ohne Träger - und das für optisch suboptimal befunden, ganz nebenbei den, oben schon erwähnten, Bau-Aufwand bedacht... und mir neue gebrauchte und dichte Touringkoffer besorgt.
    Der Hepco-Träger liegt noch in der Garage rum.

    Am Samstag war ja der Thomas hier, und zufälligerweise habe ich ein Bildchen von seinem angepassten Hepcoträger an seiner 4V gemacht. Er wechselt die Koffer zwischen der GS und der K, und sieht es einfach praktisch (für zwei Personen, von oben zu beladen und dicht...), denke ich.
    Frank
    von der Sonnenseite des Wiehengebirge! :sunny:
    Vor der Garage: 52°13'12.1"N 8°27'43.4"E


    Dabei im FB seit dem 03.04.05

    The post was edited 1 time, last by Fraenkiboy_HF ().

  • Was mir gerade wieder auffällt und wo ich immer schmunzeln muss... habe ich selber ja auch gemacht.

    Das Kennzeichen unleserlich machen. Was bringt es habe ich mir mal gedacht. N I X

    Ich hänge es beim fahren ja auch nicht ab oder streiche es schwarz. In der Stadt darf es jeder sehen...... auf Bildern nicht. :shock: :lollol:
  • Geht alles mit etwas bastlerischem Geschick. Z-Träger in Verbindung mit Craven Comet. Montage und Demontage sind jedoch nicht ganz so bequem wie beim BMW-Integralkoffer.
    Files

    The post was edited 1 time, last by Nergal ().

  • Hallo Nergal,

    das sieht doch gut aus! Scheint auch nicht allzu breit zu sein. Kannst Du etwas genauer beschreiben, was Du alles machen mußtest? Vielleicht auch ein paar Fotos der Koffer und Adapter im abgebauten Zustand?

    Und: wie "unbequem" sind Montage und Demontage. Hat man hinterher noch alle Finger? ;)

    Liebe Grüße
    Knut