To use all functions of this page, you should register.

Druckmodulatoren ABS 1

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Druckmodulatoren ABS 1

    In fast schon grauer Vorzeit gab es mal die Idee die Druckmodulatoren des ABS 1 für "eine Bewegungsübung" in ebendiese zu versetzen. Ich glaube der 61er Micha? wollte da mal....

    Ist da eigentlich etwas daraus geworden??
    Sprich: Gibt es die Möglichkeit, den Anschluß des jeweiligen Druckmodulators auf einen "Prüfanschluß" zu stöpseln und mal ein "bißchen regeln" zu lassen - so quasi zum "Kalk abschütteln"??

    Alternativ: ist uns die Wirkungsweise eines Druckmod. klar, inkl. dessen Beschaltung/PIN-Belegung???

    Hintergrund: Um ein lange ausser Funktion befindliches ABS1 wieder zum Leben zu erwecken / um nach langer Standzeit eines Motorrades sicherstellen zu können, das die Modulatoren funktionieren wäre das sicher eine gute Sache.
    Ebenso könnte es im Zuge eines turnusmäßigen BF-Wechsels zum Einstz kommen um sich der Funktion der Modulatoren sicher zu sein.

    Was gibt es da für einen Sachstand?
    :question:

    Edith: Die ABS-Schaltpläne vom Pitter habe ich schon durch - demnach sieht es aus, als wären die Druckmod. für ABS 1 in der 1.5er und der 2.5-Version (zumindest von der Beschaltung) identisch...
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Prinzipiell find ich die Idee nicht schlecht,
    sollt man weiterverfolgen! :thumbup:


    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten
  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Interssant währe zu wissen mit welcher Spannung die Modulatoren getaktet werden . Die dicken Strippen sind + und - soweit klar. Die Blaue Leritung könnte das Regelsignal sein und die weißen für die Position des Modulators. Auf und zu. Die Frage ist halt mit welcher Spannung kann man da dran gehen ohne den zu zerstören.

    Dann bräuchte man nur´n Taster und ne Stromquelle um ihn joggen zu lassen ;)

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Dann bräuchte man nur´n Taster und ne Stromquelle um ihn joggen zu lassen ;)


    So wäre der Plan...

    ich habe da was entdeckt - maile ich dir mal zu...

    Möglich, das wir alle viel zu kompliziert gedacht haben...
    :mrgreen:
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    "Flagg" wrote:



    Möglich, das wir alle viel zu kompliziert gedacht haben...
    :mrgreen:


    Hammer nich :mrgreen:


    [attachment=0]<!-- ia0 -->CIMG1558klein.jpg<!-- ia0 -->[/attachment]
    Files

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    JA, und jetzt?? Sprecht bitte nicht in Rätseln, wie sonst schon mal.... :?
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Stefan hatte sich das einfacher vorgestellt bis er die Platine gesehen hat ;)

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Da musste doch nur einen Trafo mit dem roten und schwarzen Kabels verbinden und einschalten, oder ?? :D
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Nee, Ralf - soviel weiß auch ich, aus einem Trafo kommt keine Gleichspannung...
    Auch nicht bei dir, hinter den sieben Bergen, bei den sieben.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    "Hausmann_UL" wrote:

    Dann nimm ne Batterie. ;) ;) ;) ;)


    Is jut dat kann der Ralf auch damit testen :mrgreen: :mrgreen:

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    "Flagg" wrote:

    Nee, Ralf - soviel weiß auch ich, aus einem Trafo kommt keine Gleichspannung...
    Auch nicht bei dir, hinter den sieben Bergen, bei den sieben.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


    Aber mit der Wechselspannung kommt er wenigstens ordentlich in Bewegung ;)
  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Interssant währe zu wissen mit welcher Spannung die Modulatoren getaktet werden . Die dicken Strippen sind + und - soweit klar. Die Blaue Leritung könnte das Regelsignal sein und die weißen für die Position des Modulators. Auf und zu. Die Frage ist halt mit welcher Spannung kann man da dran gehen ohne den zu zerstören.


    Das weiß ich mittlerweile... ;) ;)

    ... und einen Satz ABS1 Druckmodulatoren zum spielen habe ich für allerkleinstes Geld in der Bucht ergattern können...

    Also 2 Schritte weiter...
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Re: Druckmodulatoren ABS 1

    Tach,

    die Füllung mit Bremsflüssigkeit ist ob der Hygroskopität suboptimal.

    Entweder mit Bremsenpaste abfüllen, oder vielleicht mit Kühlerfrostschutz, der ist chemisch ja sehr eng mit Bremsflüssigkeit verwandt.

    Zuckerwasser und Alkohol allerdings auch :rolling:

    Andreas
  • Ich krame das alte Fedchen noch mal vor.
    Was ist eigentlich draus geworden?
    Waren die Tests erfolgreich oder gab es Edelschrott?

    Ich habe bei meiner K das Gefühl, dass die Coladose vorn nicht anspricht. Auch auf Sandboden klappert nix bei voll in die Eisen gehen. Wie zuverlässig dind gebrauchte Coladosen? Gibts Erfahrungen
    Sacht Axel*

    ... wir hatten ja nichts.

    * Vorsicht: Mein Kommentar kannSpuren von Bauschaum enthalten

    Hier verrichtete bis zum 25.05.2018 ein Tischschubser seinen Dienst.
    Danke DSGVO