To use all functions of this page, you should register.

Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau - ERLEDIGT

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau - ERLEDIGT

    Tacho,
    komme grade entnervt aus der Garage (hab mir unsere Gemeinschaftsgarage dafür unter den Nagel gerissen). Nachdem ich jetzt Gabelholm wieder alles zusammen habe, wollte ich das neu besohlte Vorderrad einbauen. Betonung auf WOLLTE.
    Problem: ich krieg die sch... Steckachse nicht rein! Gefettet und geschmiert ist alles, sauber auch. Geht nicht mit Rad und auch nicht ohne. Wollte wissen, ob's an einer Verspannung oder so liegt. Irgendwie "klemmt" das Ganze Geraffel. Sobald sich der dünne Teil der Steckachse dem rechten Holm nähert, geht es nur noch äußerst schwer voran.
    Hab das ja schon öfters gemacht, bislang hat immer alles gefunzt - sollte ja recht easy durchgehen.

    Bin ziemlich ratlos und leicht frustiert.....

    Tipps, Rat, Hilfe????? Hoffe, es ist noch jemand wach - wollte morgen weiter machen, will ja wieder fahren ;)
    K-rüße aus dem schönen Rheinhessen
    Stefan
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Habedere Stefan,

    bock mal vorne auf,

    Holme wieder lösen,

    Rad mit Steckachse rein,

    und dann Holme und Gabelbrücke wieder handfest,

    abbocken paar mal durchfedern,

    dann ganz fest,

    es liest sich ziemlich verspannt.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Ich bin zwar nicht DER Superschrauber, aber das VR hab ich auch letzten Freitag aus- und eingebaut.
    Wenn sich der dünne Teil der Steckachse dem LINKEN Holm nähert geht es deshalb schwerer voran, weil sich dann auch der dicke Teil der SA dem RECHTEN Holm nähert und dann da wohl etwas schwer reingeht. Kann es sein, dass Du die Schrauben der Gabelklemmung unten nicht weit genug gelöst hast? Eigentlich geht die Achse ganz gut rein. Eventuell mal mit einem Kunststoffhammer etwas! nachhelfen.
    Viele Grüße
    vom OLLI

    Ich stürze nur im äußersten Notfall!
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Servus Peter,

    IST doch noch aufgebockt, bekomme Rad doch gar nicht rein. Was mich wundert, ist eben, dass selbst ohne Rad die Achse nur sehr schwer überhaupt zu bewegen ist (so ab der Hälfte), also noch gar nix mit der anderen Seite (Achsaufnahme) zu tun hat???

    Na ja, werd' trotzdem noch mal alles lockern und ausprobieren.
    K-rüße aus dem schönen Rheinhessen
    Stefan
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    "OLLI4321" wrote:

    Ich bin zwar nicht DER Superschrauber, aber das VR hab ich auch letzten Freitag aus- und eingebaut.
    Wenn sich der dünne Teil der Steckachse dem LINKEN Holm nähert geht es deshalb schwerer voran, weil sich dann auch der dicke Teil der SA dem RECHTEN Holm nähert und dann da wohl etwas schwer reingeht. Kann es sein, dass Du die Schrauben der Gabelklemmung unten nicht weit genug gelöst hast? Eigentlich geht die Achse ganz gut rein. Eventuell mal mit einem Kunststoffhammer etwas! nachhelfen.


    Tacho,
    wie beschrieben, hab ich auch schon öfters gemacht, aber die SA kommt doch gar nicht weit genug voran. Die Klemmschrauben sind kurz vor ganz lose (habs auch schon mit ganz lose probiert).
    Aber bevor ich den Gummihammer ansetze, sitze ich das Ganze lieber aus (nix für ungut, aber das muss ohne Schläge gehen).
    K-rüße aus dem schönen Rheinhessen
    Stefan
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Habedere,

    hattest du die Holme komplett zum Reinigen zerlegt?


    Vielleicht ist Nr. 7 nicht richtig angezogen? <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.realoem.com/bmw/showparts.do?model=0455&mospid=51663&btnr=31_0362&hg=31&fg=10" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.realoem.com/bmw/showparts.do ... g=31&fg=10</a><!-- m -->
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    "PeterWEN" wrote:

    Habedere,
    hattest du die Holme komplett zum Reinigen zerlegt?
    Vielleicht ist Nr. 7 nicht richtig angezogen? <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.realoem.com/bmw/showparts.do?model=0455&mospid=51663&btnr=31_0362&hg=31&fg=10" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.realoem.com/bmw/showparts.do ... g=31&fg=10</a><!-- m -->


    Servus Peter,
    ja, hatte ich. Bin aber der Meinung, die Schraube wieder fest genug (nicht mit den 47 Nm!) angezogen zu haben. Werde mir das trotzdem nochmal anschauen - morgen.....
    K-rüße aus dem schönen Rheinhessen
    Stefan
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Habedere,

    Stefan, schau Dir doch bitte noch mal etwas genauer deinen Fahrzeugschein an.

    Deine VIN ist nur 6-stellig, damit findet man bei real-oem nix.

    Es sollte eigentlich 7 Stellen vor dem "K100RS" sein und nur die sind wichtig.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    "PeterWEN" wrote:

    Habedere,

    Stefan, schau Dir doch bitte noch mal etwas genauer deinen Fahrzeugschein an.

    Deine VIN ist nur 6-stellig, damit findet man bei real-oem nix.


    Hallo Peter,

    uups, ist mir (bzw. noch niemand) aufgefallen - kann ich aber erst morgen checken.

    Danke für den Hinweis.
    K-rüße aus dem schönen Rheinhessen
    Stefan
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    @ Peter

    setz einfach eine 0 davor, habe ich gerade probiert, geht
    Viele K-rüße aus Haltern am See


    Frank

    Sehen wir uns nicht auf dieser Welt,
    sehen wir uns in Bielefeld
    K-Freunde OWL
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    "Obi" wrote:

    Sobald sich der dünne Teil der Steckachse dem rechten Holm nähert, geht es nur noch äußerst schwer voran.
    Hab das ja schon öfters gemacht, bislang hat immer alles gefunzt - sollte ja recht easy durchgehen.

    Bin ziemlich ratlos und leicht frustiert.....

    Tipps, Rat, Hilfe????? Hoffe, es ist noch jemand wach - wollte morgen weiter machen, will ja wieder fahren ;)


    Moin Obi!
    Hattest du da vielleicht gerade einen kleinen Blackout?
    Die Steckachse wird doch zuerst durch den rechten Holm gesteckt!
    Hast du etwa beim Einbau der Holme rechts und links vertauscht???

    Oder hast du vielleicht die Klemmschrauben der Achsaufnahme ohne durchgesteckte Achse
    etwas zu fest eingeschraubt? Dann könnte die Achse auch nach dem Lösen der Klemmschrauben
    ein wenig störrisch sein...

    Falls aber doch alles richtig eingebaut ist: Alles nochmal lösen und ohne Hammer und ohne Rad das ganze zurechtschütteln.
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Löse die Gabelbrücke unter dem Kotflügel ein wenig, dann Rad+Achse rein und dann erst die Gabelbrücke wieder festziehen.
    Helmut Williams
    :D aus Graz in der Steiermark
    :D Das Auto transportiert den Menschen - das Motorrad transportiert seine Seele
    Es gibt bessere Mopeds als die K - aber es gibt keine mit einem netteren Freundeskreis
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    So wie ich den Obi verstanden habe, geht die Achse schon schwer bevor sie den zweiten Holm erreicht hat.
    Dann kann es eigentlich nicht an der Gabelbrücke liegen. Wenn er allerdings meint, dass die Achse erst schwer geht,
    wenn sie schon halb im zweiten Holm drin ist, dann hatte er bestimmt die Gabelbrücke schon fest verschraubt.
    Dann wird es morgen sicher nach lösen der Gabelbrücke funktionieren!!
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    ich glaube,daß die Gleitrohre unterschiedlich "rausgezogen sind und sich die Steckachse verkanntet.
    vor der K sitzend und von rechts reinschieben,bisken am rad ausrichten und das Dingen sollte reinflutschen.
    Gruß Lothar
    aus Elsdorf
    Rhein-Erft-Kreis

    Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.
    (Albert Schweitzer)
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Moin Obi!
    Hattest du da vielleicht gerade einen kleinen Blackout?
    Die Steckachse wird doch zuerst durch den rechten Holm gesteckt!
    Hast du etwa beim Einbau der Holme rechts und links vertauscht???

    Oder hast du vielleicht die Klemmschrauben der Achsaufnahme ohne durchgesteckte Achse
    etwas zu fest eingeschraubt? Dann könnte die Achse auch nach dem Lösen der Klemmschrauben
    ein wenig störrisch sein...
    Falls aber doch alles richtig eingebaut ist: Alles nochmal lösen und ohne Hammer und ohne Rad das ganze zurechtschütteln.[/quote]

    ...kommt doch immer auf den "Standpunkt" an. Wenn ich davor stehe, dann erst linker Holm (in Fahrtrichtung rechter). Geht doch auch nur so, da unterschiedliche Durchmesser der SA und der Aufnahmen.
    Nein, Klemmschrauben habe ich nicht angefasst.
    Geh jetzt noch mal runter und mach weiter.....
    Vielen Dank für alle Tipps und Hinweise ;)
    K-rüße aus dem schönen Rheinhessen
    Stefan
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    "Obi" wrote:

    Irgendwie "klemmt" das Ganze Geraffel. Sobald sich der dünne Teil der Steckachse dem rechten Holm nähert, geht es nur noch äußerst schwer voran.


    Dieser Satz stört mich irgendwie! Von welcher Seite her schiebst Du die Radachse durch, wenn Du vor der Maschine stehst? Richtig wäre von links, denn der grössere Durchmesser der Achse sitzt immer in Fahrtrichtung rechts, ergo muss natürlich auch das entsprechende Gleitrohr in Fahrtrichtung rechts sitzen, falls das bei Dir nicht der Fall ist, hast Du die beiden Rohre vertauscht. Beim Einbau der Standrohre darauf achten, dass die Rohre bündig mit der Oberkante der oberen Gabelbrücke abschliessen. Wenn das der Fall ist die Klemmschrauben festziehen, aber noch nicht mit dem vorgeschriebenen Drehmoment. Die Klemmschrauben der unteren Gabelbrücke und die Klemmschrauben für die Radachse sind noch lose. Jetzt sollte sich die Radachse problemlos durchschieben lassen. Rad einbauen, Klemmschraube für die Radachse und die Klemmschrauben der unteren Gabelbrücke leicht anziehen. Töff abbocken, mit dem Vorderrad an eine Wand schieben und dann 3 bis 4x kräftig durchfedern. Töff auf den Hauptständer stellen (Vorderrad am Boden) und die Klemmschrauben der Gabelbrücken mit dem vorgeschriebenen Drehmoment fetziehen, anschliessend die Schraube der Radachse mit dem vorgeschriebenen Drehmoment festziehen und zum Schluss die Klemmschrauben der Achsklemmung mit dem vorgeschriebenen Drehmoment festziehen. Falls sich die Radachse wider Erwarten doch nicht problemlos durchschieben lässt, sind mit ziemlicher Sicherheit die Standrohre verbogen.
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Geht die Achse ohne Gabel durchs Vorderrad`? Die innere Hülse zwischen den Lagern kann sich auch ungünstig verkanten, je nach vorherigem Gewürge.

    Bei der K100 /K1 Vierventiler ist ein Überstand der Standrohre von 6mm an der oberen Gabelbrücke Standard, wegen der besseren Fahrlage habe ich allerdings auch auf bündig eingebaut ;)
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    "hoechst" wrote:

    G

    Bei der K100 /K1 Vierventiler ist ein Überstand der Standrohre von 6mm an der oberen Gabelbrücke Standard, wegen der besseren Fahrlage habe ich allerdings auch auf bündig eingebaut ;)


    Moin Ralf,

    kannste das mal erklären?

    Mir ist schon klar, dass das in die Fahrwerksgeometrie eingreift, aber wie wirkt sich das aus?

    Andreas
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    "Lutz_K12" wrote:

    "Obi" wrote:

    Irgendwie "klemmt" das Ganze Geraffel. Sobald sich der dünne Teil der Steckachse dem rechten Holm nähert, geht es nur noch äußerst schwer voran.


    Beim Einbau der Standrohre darauf achten, dass die Rohre bündig mit der Oberkante der oberen Gabelbrücke abschliessen.


    Hallo Lutz,

    sorry, das ist falsch bei der 16V! Lt. WHB muss das Standrohr sogar leicht über die obere Gabelbrücke herausstehen.

    Gruß,

    Oliver

    Uups, zu spät!
  • Re: Bin ich zu blöd, oder was? Vorderrad EINbau

    Wenn ich draufsitze ist das dann 6mm weniger tief eingetaucht als BMW das vorgesehen hat. Somit schleift nicht die gesamte untere Verkleidung der K1 auf dem Teer, sondern nur die vorletzte Schraube des Verkleidungsunterteils, die ich inzwischen als normale Inbus-Schraube immer in Reserve im Bürzel habe :D
    Schöne Grüsse, Ralf CH