Posts by Rum-L

    Was hälst Du davon wenn Du Fotos von dem Haupt-/Seitenständermimik mit Seitenstützenschalter hier einstellst.

    Die Bewertung würde erheblich leichter fallen.

    Hi, so Wunsch wird erfüllt, auch wenn mit etwas Verzögerung. Ich hoffe es reicht um das ganze zu bewerten. Wie schon beim letzten mal erwähnt im Moment Funktioniert alles bestens. Nichts destotrotz wen jemanden etwas ungewöhnliches Auffällt bitte melden. Ich würde ansonsten noch einmal mal den Seitenständer plus Schalter abschrauben alles reinigen und wieder montieren.

    Was hälst Du davon wenn Du Fotos von dem Haupt-/Seitenständermimik mit Seitenstützenschalter hier einstellst.

    Danke für das Bild, habe meine K heute weiter zusammengebaut nach dem sie ja fast komplett zerlegt war. Ich konnte mir ein Drücken des Starterknopfes nicht verkneifen und was soll ich sagen es geht urplötzlich. Da ich aber nicht an Wunderheilung glaube gehe ich da noch mal bei und mache dann auch gern die Bilder. Vielleicht siehst du ja trotzdem was, auch wenn es jetzt gerade geht. Nicht das ich unglücklich bin aber sehr Mysteriös das ganze aber vielleicht hat ja die Reinigung vor fünf Tagen erst jetzt gewirkt ;-).

    Nur weil Du Dich nicht unter Dein Mopped legen willst, sollen andere das tun um Dir ein Foto zu schicken?

    Wenn Du Dich unter Dein Mopped legst und den Ständer bewegst, siehst Du doch aus nächster Nähe, woran es hapert!

    Auch dazu kann ich nur sagen ich habe unter meinen Möp gelegen, was meinst du wie ich sonst den Auspuff montiert habe? Woher ich weis in welcher Stellung der Schalter freigibt? Auch habe ich Angeboten selber Fotos rein zustellen falls das weiter helfen sollte. Ich schrieb auch das ich offensichtlich keine Verformungen erkennen kann. Und ich erwarte auch nicht das sich hier jemand für mich unter sein Moped legt um Fotos zu machen. Ich fragte ob jemand Fotos im verbauten Zustand hat., soll Leute geben die ihre Arbeiten Fotografisch festhalten auf so jemand habe ich gehofft. Also bitte Unterstellungen, Mutmaßungen oder falsche Verdächtigungen einfach mal stecken lassen. Oder gilt hier Hauptsache ich habe auf einen Beitrag geantwortet? Ich schätze dieses Forum hier sehr, weiß aber nun, bei einigen Kommentaren und damit meine ich nicht nur ausschließlich das hier sondern auch bei anderen Fragestellern, auch wieder sehr genau warum ich hier über 10 Jahre abstinent war.

    Einfach mal bücken oder hinlegen und den Ständer respektive Schalter bewegen, da hört man doch gut wann bzw. ob es schaltet. Wenn nein mal ggf. die Mechanik checken und/oder nach biegen/jusrtieren.

    Ähm noch mehr unzweckdienliche Aussagen? Ich habe geschrieben wann er schaltet, wegen brücken habe ich auch was geschrieben und checken würde ich gern mir fehlt jedoch ein Vergleich.

    Heißt wenn ich ihn erst hoch mache und dann Starte passiert da nichts, nur wenn er in der Bewegung nach oben ist (so zwischen der Mitte und dem letztem drittel des Weges).

    Offensichtlich kann ich keine Deformierung erkennen, hat eventuell mal jemand ein Bild von einem Verbauten Seitenständer Schalter und dem Winkel am Seitenständer, das ich mal vergleichen kann?

    Alternativ müsste ich den Schalter doch auch brücken können, aber wie und wo am besten? Habe versucht das kleine Blech nach hinten zu arretieren, mit dem Ergebnis sie springt nicht an.

    Den oben aufgeführten Suchbegriff im Suchfeld in Anführungs- und Schlusszeichen setzen (also so: „Brauche Hilfe in Rumänien - Seitenständerschalter“) führt problemlos zum Ziel:

    Du kannst mich Steinigen, auspeitschen, mich beschimpfen, ich kann das ganze mit oder auch ohne Anführungszeichen eingeben, ich komme nicht zu dem Link || Aber danke das du ihn für mich eingestellt hast :anbet2:

    Ups das wird eine Abend füllende Suche, werde ich mich mal in Ruhe Durchhangeln. Oder aber ich bin einfach nur zu blöd die Suche zu nutzen. Zumindest finde ich unter deinen Stichpunkten nichts außer den Beitrag von dir hier. Hab angefangen zu suchen aber nichts, na ja morgen ist wieder ein neuer Abend und dann ist ja auch bald WE ;)

    Danke hatte die Suche bemüht, aber nichts passendes gefunden, ging immer um die Benzinpumpe und so weiter aber werde mal gezielt nach deinem Beitrag suchen. Das ist ja mein "Problem" meine Kiste steht selten bis nie auf dem Seitenständer also die Gefahr das ich mit ausgeklappten losrödel ist auch so gut wie nicht vorhanden. Ist nun aber eben sehr dumm das Ding runterklappen Starter drücken und hochschnippen lassen. Aber wie gesagt suche mal nach dem von dir erwähnten Beitrag, noch mal schönen Dank.

    Hi,

    hatte auf meiner LT bevor ich die auf RS - Räder gestellt habe auch die besten Erfahrungen mit dem Bri BT 45 gemacht, man muss mit der Sägezahnbildung leben können. Der originale eingetragene Metzler hatte die längste Laufleistung von allen, den habe ich auf knapp 10000 vorn und hinten 8000 gebracht. Die Erfahrung die die ich mit Avon gemacht habe, waren schlecht, hinten war das Teil nach 2000 km weg, obwohl als extra verstärkt und für BMW getestet. Gab damals Riesen Zirkus mit Händler bzw. er hatte ihn mit Avon gemacht. Ergebnis 50 % Nachlass, die neuen hielten dann knapp 5000, aber bei Regen Grotten schlecht.

    Das sind meine Erfahrungen zu den von dir erwähnten Reifen, falls du deine LT noch ein paar Jahre fahren möchtest, wäre es eine Überlegung sie auf RS Räder zustellen. Da bekommst du modernere Profile, die LT wird wesentlich agiler und die Reifen halten auch länger. Der Finanzielle Aufwand muss natürlich lohnen.

    Hab ich doch sehr eindeutig geschrieben, ich will den Fehler finden. Die Alternative wäre das Brücken, was ja eventuell auch mal Unterwegs recht hilfreich sein könnte. Von Interesse ist daher sicher beides

    Schaue mal nach ob die Speicherkarte richtig sitzt.

    Ich habe damit auch mal Probleme gehabt und dann festgestellt das die Karte nicht richtig unten eingerastet war.

    Ist m.E. etwas blöd gelöst von Garmin , weil man keine richtige Führung hat.

    Ja, ja Garmin ist auch nicht mehr das was es mal war und der Support unterirdisch. Aber zu dem Problem schlecht sitzende SD Karten im 396er, ein kleiner Tipp aus einem Garmin Forum. Einfach ein Stück Gummi, Pappe oder ähnliches zurechtschneiden und zwischen die Karte und die Abdeckung packen. Dadurch wird der "Anpressdruck" erhöht und es gibt keine Kontaktschwierigkeiten mehr.

    Moinsen,

    ich musste meinen Auspuff demontieren. Beim wieder dran bauen muss ich wohl irgendwie den Schalter für den Seitenständer verbogen, verstellt oder weiß der Geier was haben.

    Zumindest Springt die K nur an wenn ich den Starterknopf drücke und dabei den Ständer hochschnippen lasse, eigentlich ne gute Diebstahlsicherung :D: aber ja nicht im Sinne des Erfinders. Heißt wenn ich ihn erst hoch mache und dann Starte passiert da nichts, nur wenn er in der Bewegung nach oben ist (so zwischen der Mitte und dem letztem drittel des Weges).

    Offensichtlich kann ich keine Deformierung erkennen, hat eventuell mal jemand ein Bild von einem Verbauten Seitenständer Schalter und dem Winkel am Seitenständer, das ich mal vergleichen kann?

    Alternativ müsste ich den Schalter doch auch brücken können, aber wie und wo am besten? Habe versucht das kleine Blech nach hinten zu arretieren, mit dem Ergebnis sie springt nicht an. Als wenn der Schalter die Bewegung des Seitenständers benötigt :P . Also falls hier niemand ein Bild zur Verfügung stellen kann oder ich darauf nichts erkenne, hat jemand eine Idee wie ich den Schalter überbrücke?

    Wenn hier Leute schauen wollen und es gewünscht ist kann auch ich natürlich ein Foto einstellen.

    Und mal noch so in eigener Sache, ohne hier jemand auf die Füße treten zu wollen, auch ich finde die klein Kriege die hier ausgefochten werden, das dummgemache anderer und, oder die Überheblichkeit einiger hier in diesem Forum nicht sonderlich zielführend. Es hilft es dem Fragenden nicht weiter, es macht den Thread unübersichtlich und macht ihn endlos lang. Ich schätze mal die hälfte aller Beiträge (Kommentare) hier in diesen Forum haben nichts mit der Ursprünglichen Frage zu tun. Das macht ein Suchen falls man mal ein Problem hat und nicht gleich selber ein Thema eröffnen will unglaublich schwer.

    Wissend das mein Kommentar wohl nichts ändern wird, auch wissend das es meine Meinung ist. Diese garantiert falsch ist, ansonsten wäre es UNSERE Meinung. Und Abschließend trotzdem darum bittend, warum kann man nicht wie zivilisierte Menschen miteinander kommunizieren, und wenn man jemand warum auch immer nicht mag diesen ignorieren? Im wahren Leben geht man doch auch Menschen aus dem Weg mit denen man nicht Harmonisiert.

    Welche Art von Schrauben hast Du denn - die mit durchgehendem Gewinde oder die mit Teilgewinde ?

    Nicht das Du die "schwächeren Schrauben" mit dem stärkeren Drehmoment anziehst. Entscheiden würde ich

    das nicht, eher die richtige Vorgehensweise wählen. Abreißen wäre ziemlich, wie würde Michael Manuosakis

    sagen, "Schlecht, Das ist schlecht"

    Ähmn wie nun schon mehrfach erwähnt es gibt nur noch die "neue Generation" Schrauben also die mit durchgehenden Gewinde. Da ich wie erwähnt nichts mit Öl an Gewinden oder Schrauben zu tun haben möchte die mit Drehmoment festgezogen werden, musste ich mich für die richtige Vorgehensweise 20 Nm + 2 x 75 ° Entscheiden.

    Hi danke für die reichliche Beteiligung.

    Zum Thema ja ich hatte eine gewisse Unsicherheit, aber lediglich wegen der zwei unterschiedlichen Grad angaben. Das es zwei Unterschiedliche Schrauben Typen gab war mir bekannt auch das es jetzt nur noch eine Sorte gibt. Jedoch gab es zwei verschiedene Drehwinkel angaben auch bei der neuen Sorte.

    Jemand schrieb zu den Thema 90 Grad etwas von geölten Gewinde, da mir persönlich Öl an Schrauben oder Gewinden die mit Drehmoment angezogen werden suspekt ist, habe ich mich für die 20 NM + 2 x 75 Grad entschieden. Zumal diese Angabe ja von jemand, wie ich hier erfahren durfte, stammt der wohl maßgeblich an der Entwicklung der K Motoren beteiligt war.

    Moin,

    ich wollte mal nach Fragen ob mir jemand die korrekten Anzugsmomente für die Schrauben des Zylinderkopfes mitteilen kann?.

    Ich habe hier zwei Unterschiedliche Werte und bin verwirrt. Einmal heißt es 20 NM und zwei mal 75 Grad Drehwinkel und ein anderes Buch sagt 20 NM und 90 Grad Drehwinkel. Kann jemand für Aufklärung sorgen? Könnte es sein da die ersten Baureihen kürzere Zylinderkopfschrauben hatten als die letzten das daher der Unterschied kommt? Ich habe übrigens die langen Schrauben und ja es sind neue.

    Grüße Marco

    Und nu geht es mir auch so ich schreibe und schreibe, dabei habe ich schon längs versehentlich die Antwort abgeschickt. Also kurz Form danke für die Ausführliche Antwort, dadurch sind noch ein zwei Dinge in den Fokus gerückt.

    Aber kann mir den mal jemand erklären was genau versteht man in diesem Forum unter Falschluft Geraffel. Ist das nur ein tolles Wortspiel weil es so häufig benutzt wird oder warum finde zumindest ich nicht ein einziges mal die dazu gehörigen Komponenten. Ich äußerte zwar mal meine Vermutung bekam sie aber weder bestätigt noch dementiert oder gar berichtigt.

    Tja so kann es gehen, zu mal meine auch keine 260000 hat, die werde ich wohl auch nie erreichen. Meine hat jetzt 120000 runter.

    Kupplung auf Verschleiß prüfen?

    Wenn da schon mal alles offen ist, macht man da alles neu. Du ärgerst dich hinterher grün und blau, nur "geprüft" zu haben...

    Pffffffffffffft, hier muss man aber auch alles erwähnen, klar wenn ich eine verschlissene Kupplung feststelle wird diese auch erneuert. Ich schau doch auch nicht auf die Tankanzeige sehe oh kurz vor Reserve und ab geht es auf die große Tour. Wie ich auch erwähnte mein Ziel die nächsten 10 Jahre "Sorgenfrei" da bau ich kein halbfertiges Zeug wieder ein. Aber an WAS könnte man noch denken?

    ¿ 260 TKm, was möchtest du wissen ?

    Die Farbe des Bikes, ach ne das war es nicht. Das war es---->>>"Was sollte gleich mit neu wenn ich einmal an der Kiste dran bin? ich las hier immer etwas von Falschluftgedöns, da wären Kurbelwellenentlüftung, der Geweihschlauch eventuell die Ansaugstutzen sonst noch etwas? Also klar die O Ringe für die Ansaugung sowie Einspritzventile. Dann würde ich gleich den Simmering an der Kupplung tauschen natürlich auch selbige auf Verschleiß prüfen. Kohlen für Lima und Anlasser macht das Sinn? Und falls die Sinn machen dann auch da gleich alle Dicht bzw O Ringe neu? Hat sonst noch jemand Sinnvolle Vorschläge was man gleich noch tauschen könnte wenn der Motor "offen" ist und die Maschine mehr oder weniger zerlegt. Ich freue mich über weitere Ratschläge und Ideen, aber bitte dran denken es soll keine Generalreparatur werden. Mein Ziel ist die nächsten 10 Jahre Sorgenfrei fahren."