Neuer Hinterreifen K75RT Bj. 91 fällig - Expertenrat ist gefragt

  • Ich habe mich an meinen bisherigen Mopeds (R80, Harley Dyna, K100RT) noch nie mit der Reifenwahl beschäftigt - zum Schrauber gebracht : Mach neu.. und gut ist.

    Daher wird für den ein oder anderen meine Frage wohl etwas blöd klingen..


    Jetzt habe ich die K75 seit einem Jahr, bin absolut begeistert und bisher knapp 10 Tkm gefahren (Autobahn, Bergisches Land und Tour des Grandes Alpes im Mix.

    Der Hinterreifen ist fällig. Drauf sind Metzler Roadtec 01. Den gibts aber z. Zt. leider nicht in 130/70- 17. Der Vorderreifen hat noch 3-4 mm


    Was tun? - Mischbereifung und einfach ein anderes Fabrikat aufziehen lassen? (Im Fahrzeugschein steht: " Fabrikatebindung gem. Betriebserlaubnis beachten" mehr nicht. kein Hersteller, nur die Reifengröße.)

    Und im Frühjahr vor meiner geplanten Korsika-Tour das gleiche Fabrikat vorn drauf?


    Oder jetzt schon vorn und hinten wechseln, und den Vorderreifen beiseite legen,in der Hoffnung nochmal einen Roadtec01 für hinten auftreiben zu können?


    Nächste Frage wäre "Welchen Reifen soll ich bei meinem Fahrprofil (s. oben) nehmen ?" .


    Wäre schön mal ein paar Meinungen von Euch zu hören.


    Vielen Dank

  • Also, ich hatte eine K75C, Bj. 1985. Die hat hinten ein 18"-Rad. Sie war am Anfang bestückt mit Metzeler Laser Tec, der mich aber nicht so begeistert hat, weil er sich relativ schnell gerade fährt und das bei Nässe nicht so doll ist. Danach kam der Michelin Pilot 3 drauf mit schon wesentlich besseren Ergebnissen. Allerdings neigt er hinten ab einem bestimmten Neigungswinkel auch auf trockener Straße zum wegschmieren, das kündigt sich aber beherrschbar an. Die besten Erfahrungen habe ich dann zuletzt mit dem Conti Road Attac gemacht. Das ist ein Radialreifen, und ich habe noch nie solch eine Spurtreue selbst in Kurven mit wechselndem Straßenbelag erlebt. Auch die Eigenfederung finde ich besser. Bei Nässe hatte ich ebenfalls das beste Gefühl von den 3 Marken. Was Du beachten müsstest, ist der Umstand, dass der Reifen ca. 500 - 1000 m warm gefahren werden sollte. Danach klebt er auf der Straße. Die Haltbarkeit am Hinterrad ist gut. Ich habe ihn bis zum Verkauf der Maschine ca. 10 tsd. km gefahren, und er hätte meiner Schätzung noch noch 2-3 tsd. km gehalten.

    Ich hoffe, das hilft Dir ein bisschen.


    Viel Spaß mit dem 3-Zylinder

    Gruß, Dieter

  • Den gibts aber z. Zt. leider nicht in 130/70- 17

    Was ist denn das für eine 75RT die auf der Hinterhand mit 130/70 - 17 bereift ist?


    Die einschlägige ABE (guggstu HIER, Blatt 12) sieht zum Einen die Dimension 130/90 - 17 vor und enthält zum Anderen übrigens keine Reifenfabrikatsbindung vor.


    Der anerkannte Referenzreifen ist der BT 45 (bzw. der Nachfolger BT 46).

    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    „Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
    George Orwell


    Georg von Frundsberg, Schlacht bei Creazzo, 07-10-1513
    Wer's nicht kennt klickt HIER

  • Sorrry, hab mich vertippt. Ist natürlich 130/90. Der Satz " Reifenfabrikatsbindung beachten" steht aber tatsächlich im Fahrzeugschein.

    Stellt sich mir u.a. die Frage, ob es rechtlich möglich ist, über den Winter z.B. einen BT 46 auf Hinterrad montieren zu lassen, und den Metzler auf dem Vorderrad noch bis ins Frühjahr zu fahren ?

  • tunlichst nicht erwischen lassen.

    Servus
    Peter
    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !

  • ob es rechtlich möglich ist, über den Winter z.B. einen BT 46 auf Hinterrad montieren zu lassen, und den Metzler auf dem Vorderrad noch bis ins Frühjahr zu fahren ?

    Die Frage erübrigt sich nach lesen der ABE.

    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    „Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
    George Orwell


    Georg von Frundsberg, Schlacht bei Creazzo, 07-10-1513
    Wer's nicht kennt klickt HIER

  • This threads contains 20 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!