Dreher gesucht für werkzeug Kardan Yamaha

  • An meiner Bulldogge ist die Mutter mit der das Kardangelenk am Zwischengetribe befestigt ist abgerissen. EiN Austausch des Zwischengetriebes währe ein Wirtschaftlicher Totalschaden.
    Da es aber häufiges Problem ist, haben sich findige Leute eine Reparaturmöglichkeit erdacht. Dazu fehlt mir aber ein kleines Zentrierwekzeiug.
    Diese ist in der angehängten Reparaturanleitung beschrieben. Kann mir das jemand anfertigen ? Natürlich gegen Bezahlung.

  • Wenn man das öfter benutzen möchte,würde ich Buchsen machen für die jeweiligen Bohrer, und evtl.sogar für den Gewindebohrer, oder Hilfsdinger in den gewünschten Bohrer Durchmessern.
    Das Hilfsding länger fertigen ergäbe mehr Führung für die Bohrer.


    Wenn Du nicht mit Metall bohren vertraut bist, zu hohe Drehzahlen killen die Bohrer, und irgendwas zum schmieren und kühlen finden die toll.

    MfG Michael



    "Ein Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze." (Gilbert Keith Chesterton; 1874-1936)



    Gefährlich, die Dunkle Seite, sie ist!


    Schnauze Yoda, und iss deinen Toast!

  • Wenn Du gar nicht weiter kommst, dann darfst du dich bei mir melden.
    Momentan habe ich wenig Zeit.
    Könnte das aber zwischendurch anfertigen.
    Ich würde dir ein Drehteile mit gehärteten Bohrbuchsen anfertigen.
    Auch in der etwas längeren Ausführung.
    Optimal wäre natürlich, wenn wir das Teil hier vor Ort hätten.


    Viele Grüße,
    Achim [pclist][/pclist]

  • Ich hatte mich mit dem Tauti in Verbindung gesetzt, ausserdem heut früh etwas Zeit, und ein 7075er Alu in geeigneten Abmessungen rumliegen. Das Aluteil ist soweit fertig, ich bin aber auch mehr ein Freund von Bohrbuchsen. gleichzeitig ein Feind des generellen 3mm-Vorbohrens. Andererseits kenn ich die Festigkeit der Welle nicht, die gebohrt werden soll.
    Ich würd zwei Bohrbuchsen aus Silberstahl drehen und härten, Ø4mm und Ø6,8mm. Die Länge des Teils auf der Zeichnung halt ich für ausreichend, sonst wirds mit der Bohrerlänge zu knapp. Drüberpeilen, ob die Bohrmaaschine einigermaßen achsparallel steht, sollte man eh beim Freihandbohren. Was sagen die anderen Spezialisten dazu?


    Gruß
    Hans

  • This threads contains 4 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!