Ne R als Zweitmopped?

  • Hallo,


    hatte schon vor dem Kauf meiner K mit ner Gummikuh geliebäugelt. Diese Liebäugelei hat auch die K nicht mindern können, auch wenn ich die K sehr mag. Irgendwie mag ich aber alles technische mit Alter.

    Daher würde ich gerne mal von den Erfahrenen wissen, was denn dafür, oder dagegen spricht, sich noch einen Boxer anzuschaffen?

    Muss auch nicht die größte sein, es geht nur ums Fahren. Eine R45 würde auch schon reichen, wobei R60 oder 80 auch toll wäre.

    Speziell steht noch kein Kauf an, aber es arbeitet in meinen Gedanken. Meinem kleinen Sohn gefiel die blaue R80 sehr gut, dessen Restauration wir im YT gesehen haben.

    Wie sieht’s aus? Schreibt mir gerne Eure Gedanken, ich freue mich!

  • Gegen einen Boxer spricht im Prinzip garnichts ausser aktuell vielleicht das Preisniveau.

    Mir machen meine (2V-) Boxer schlicht Spass und verglichen mit den K´s sind sie einfach viel handlicher, weniger schwer und sie sidn für mich unverzichtbar in der Flotte.

    Ich würde immer eine R80 nehmen, die läuft am ruhigsten.

    Jetzt kommst Du...

  • Kann man machen und bei der Rollerflotte sicher eine nette Abwechslung.

    Preise sind halt übel...

    Gruß Steffen alias Gräzer



    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."

  • Boxer passt für mich wunderbar als zweites Mopped. Hab meinen Führerschein auf einer R80 (und durfte den auch öfters mal am Wochenende fahren) gemacht

    und fand das Motorkonzept damals schon top.
    Meiner ist zwar nun etwas neueren Datums ... aber ich möchte den Tele- und Paralever nicht missen. Das macht richtig Spass.

    In der Ruhe liegt die Kraft. :coolesau:

    K1200S / R1150R Rockster (I-ABS) / Yamaha YZF-R1 RN12

  • In meinem Stall steht seit 2014 u.a. ne unverkleidete R65-Behörden-Monolever. Bei sommerlichen Temperaturen ist die natürlich gesetzt; die LT ist da nur Reserve wenn's mal wetterunsicher ist, oder es auf die Dosenbahn geht.

    Als Landstraßen-Cruiser mit guter Bereifung (BT46 einfach unschlagbar) die wahre Freude.

    Technisch deutlich weniger aufwändig und daher sehr wartungsfreundlich. Die Monolever-Varianten sind allgemein als technisch ausgereifteste 2V's bekannt, u.a. wegen Transistorzündung und Fahrwerk. Mit Hochlenker dann auch seniorengerecht... :trost:


    Beim Kauf auf Motorundichtigkeiten achten. Sehr häufig sind die Stößelgummis ausgehärtet und dann fängt's an zu siffen, bzw. man hat Ölverbrauch. Neuabdichtung kein Problem, aber BMW-Originalteile verwenden! Hohe Laufleistungen grundsätzlich kein No-Go; kommt halt auf den Wartungszustand an.


    Viel Erfolg falls es dann mal irgendwann ansteht...


    Gruß

    Udo

  • This threads contains 141 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!