OSRAM H4 LED

  • Liebe Fyingbrick Fahrer,


    seit 35 Jahren fahre ich meine K100RT, die ich über die Jahre immer weiter "optimiert" habe.

    Nachdem ich auch schon etwas älter bin und die Augen auch nicht mehr so sind, wie mit 20, habe ich mich mit dem Thema

    LED Leuchtmittel für den Scheinwerfer der K100RT beschäftigt.

    Über den TÜV Süd und einem Ansprechpartner bei Osram habe ich es geschafft, dass der Scheinwerfer für die Tauglichkeit für die Osram Night Breaker H4 LED

    überprüft wurde. Hierzu musste ich einen neuen Scheinwerfer bei BMW kaufen, den ich dann eingesendet habe.

    Die Überprüfung war erfolgreich!!

    Nun wird noch dieses Jahr seitens des TÜVs und Osram eine Freigabe geben.


    Für folgende Fahrzeuge wird die ABE gelten (ab ca. 3,/4, Quartal 2023):


    Modell Vermerke im Zulassungsteil 1 (KFZ Schein)


    K75RT D.2: BMW 75 D.3: BMW K75RT

    K100 RS/RT/LT D.2: BMW 100 D.3: BMW K100 RS, -RT, -LT

    K1 D.2: BMW 100 D.3: BMW K100 RS, -K1

    K100RS 4V D.2: BMW 100 D.3: BMW K100 RS, -K1

    K1100 RS D.2: BMW 100 D.3 BMW K1100RS

    K1100LT D.2: BMW 100 D.3: BMW K1100LT


    (Scheinwerferhersteller: Bosch – BMW Teilenummer 1 459 010 und 2 305 350)


    Der Einbau bei meiner K100RT und K1 war relativ problemlos.Jedoch muss man das Leuchtmittel inklusive Bajonettring und Gumiabdeckung in den Scheinwerfer einsetzen,

    Wenn man keine zwei linke Hände hat, klappt das auch gut-

    Die Gummiabdeckung muss leicht nachgearbeitet werden. Hierzu habe ich mir ein Werkzeug gedreht.


    Falls Euerseits Interesse besteht, kann ich eine "Anleitung" erstellen.


    Herzliche Grüße

    Chris

  • Ganz tolle Sache, Chris! :clappingyellow:

    Danke für Dein Engagement. :anbet2:



    Der Matze ist begeistert

    Ich habe jetzt meine Ernährung umgestellt...

    die Kekse stehen jetzt rechts neben der Tastatur :coolesau:

  • Moin,

    prima, Chris.


    Dass es die Freigabe ab Ende September 2023 geben soll, habe ich auch nach umfangreicheren Recherchen gerade gestern erfahren.

    Konnte es auch kaum glauben.

    Danke für deinen Einsatz, bin gespannt auf deine Anleitung.

    Fahre übrigens seit 37 Jahren Ks.


    Grüße,

    Jochen

    K-Fahrer seit 1986

    aktueller Fahrzeugbestand: 3x K1100RS :thumpup:

  • Vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen!


    Zur Frage von dikME:


    Grundsätzlich hat Osram Interesse daran, möglichst viele Modelle mit Ihren LED Leuchtmitteln auszustatten.

    Jedoch gibt es mehrere Voraussetzungen:

    - Zum einen sollte ein Scheinwerfer eine große Verbreitung haben (wie z.B.:der K100 Rechteckscheinwerfer).

    - Dann muss das LED Leuchtmittel auch in den vorhandenen Bauraum passen. Rundscheinwerfer haben oft ein Lampengehäuse - da könnte es ggf. eng werden.

    das muss man zuerst selber überprüfen.

    Und diese geschlossenen Lampengehäuse werden wahrscheinlich keine ausreichende Luftzufuhr für das LED Leuchtmittel aufweisen - die LED hat einen kleinen

    Lüfter integriert und benötigt daher "Frischluft".

    - Sind jedoch keine Probleme bezüglich Bauraum und Kühlung vorhanden, ist eine Überprüfung möglich.

    Osram benötigt hierzu unbedingt einen neuen und originalen Scheinwerfer für die Valdierung..

    Den Scheinwerfer bekommt man dann auch wieder zurück.


    Die E Nummer auf der Streuscheibe ist maßgeblich - wenn diese Nummer auf mehren Rundscheinwerfern von K oder R Modellen gleich ist, wird der Aufwand vertretbar und für Osram

    interessant - gleichzeitig muss auch der TÜV das vertreten können, der bei den Lichttunneltests anwesend ist..

    Dazu bräuchte man dann noch die Angabe im Fahrzeugschein (Zulassungsteil 1) zu Punkt D.2 und D.3.für von den in Frage kommen Fahrzeuge, dike den "gleichen" Scheinwerfer verwenden.


    Beste Grüße

    Chris

  • This threads contains 102 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!